Affektbilder

Eine Mediengeschichte der Mimik

Kann man am Gesicht ablesen, was Menschen fühlen? Die moderne Psychologie glaubt daran, dass sich Affekte in dem zeigen, was man nicht kontrollieren kann: unbedachte Bewegungen und Nuancen der Mimik. Lesbar wird das expressive Gesicht nun durch Bilder von Affekten, die solche marginalen Körperbewegungen sichtbar machen. Dabei spielen technische Medien eine entscheidende Rolle: An Fotografien lassen sich noch die geringsten mimischen Details studieren, die filmische Großaufnahme exponiert mimische Bewegungen. Die Geschichte der Affektbilder ist gekoppelt an die Diskurse und Medien, die mimische Expressivität als Gegenstand des Wissens erst begründen.

29,90 € *

2004-09-27, 296 Seiten
ISBN: 978-3-89942-267-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Petra Löffler

Petra Löffler, Humboldt-Universität Berlin, Berlin, Deutschland

»[Es] wird deutlich, dass Löfflers sorgfältig recherchierte und anschaulich rekonstruierte Mediengeschichte vor allem die Geschichte einer Temporalisierung ist. Vom statischen zum dynamischen Ausdrucksbegriff, von der Pose zur Bewegung, vom Symbol zur Sukzession von Nuancen erfolgt die (ungeachtet aller Differenzen und Ungleichzeitigkeiten) entscheidende Verschiebung, die sie in ihrer Studie nachzeichnet.«
Stefanie Dieckmann, Fotogeschichte, 96 (2005)
Besprochen in:

Jahrbuch für Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, (2006), Wolf-Dieter Ernst
Autor_in(nen)
Petra Löffler
Buchtitel
Affektbilder Eine Mediengeschichte der Mimik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
296
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-267-2
DOI
10.14361/9783839402672
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA AJ
BISAC-Code
SOC052000 PER004030 PHO005000
THEMA-Code
JBCT ATF AJ
Erscheinungsdatum
2004-09-27
Auflage
1
Themen
Bild, Film, Fotografie
Adressaten
Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Filmwissenschaft
Schlagworte
Film, Fotografie, Affekt, Mimik, Kultur, Medien, Bild, Medienästhetik, Bildwissenschaft, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung