Leibhaftige Moderne

Körper in Kunst und Massenmedien 1918 bis 1933

Nach 1918 stützen sich zahlreiche Versuche, einen Begriff von der »Moderne« zu entwickeln, auf die Zuweisung neuer Sinnpotenziale an den Körper. In der Lebensreformbewegung wird der Körper zum Inbegriff von Natürlichkeit, der Wettkampfsport richtet ihn am Kriterium der Effizienz aus, und die entstehende Modeindustrie macht den Leib zur Ware. Die Kunst und die neuen Massenmedien bieten diesen Positionen ideale Foren zur Austragung ihres symbolischen Streits. Der bebilderte, umfangreiche Band führt die wesentlichen Körperkonstrukte der zwanziger Jahre erstmals zusammen und analysiert sie vom Maschinenmensch über die FKK-Ästhetik und den Mannequin-Körper bis zum Ausdruckstanz in mehr als 20 Ausprägungen.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort: Protokoll einer Rettung

    Seiten 9 - 12
  4. Technik, Krieg und Medien. Zur Imagination von Idealkörpern in den zwanziger Jahren

    Seiten 13 - 30
  5. "Der Querschnitt" oder: Die Kunst des Sporttreibens

    Seiten 33 - 47
  6. The Athlete as Machine: A Figur of Modernity in Weimar Germany

    Seiten 48 - 62
  7. Imagining the Nation through the Energetic Body. The "Royal Jump"

    Seiten 63 - 80
  8. "Siegesplätze über die Natur". Musils Kritik am Geist des modernen Wettkampfsports

    Seiten 81 - 96
  9. Akt und Sport. Anton Räderscheidts "hundertprozentige Frau"

    Seiten 97 - 116
  10. Mode-Körper. Zur Inszenierung von Weiblichkeit in Modegrafik und -fotografie der Weimarer Republik

    Seiten 119 - 135
  11. Körperarbeiten. Das Working Girl als literarische Figur

    Seiten 136 - 151
  12. The Beautiful Body of the Mannequin: Display Practices in Weimar Germany

    Seiten 152 - 168
  13. Der männliche Körper als Schaufensterpuppe? Herrenmode und die Konstruktion eines "adäquaten" Körpers

    Seiten 169 - 184
  14. "Ein Ereignis für den ganzen Westen". Körperkultur in Weimar zwischen Öffentlichkeit, Kunst und Kultur

    Seiten 187 - 199
  15. Der bronzene Leib. Die FKK-Ästhetik in der Weimarer Republik

    Seiten 200 - 216
  16. Die Ausdruckskraft der Körper. Natürlichkeit und Physiognomie in der Filmtheorie der Zwischenkriegszeit

    Seiten 217 - 230
  17. More than skin deep? Ideals of beauty in the romance novels of Hedwig Courths-Mahler

    Seiten 231 - 242
  18. Ausdruckstanz und die Ästhetisierung des Arbeiterkörpers

    Seiten 245 - 263
  19. Massenware Körper. Aspekte der Körperdarstellung in den Ausstattungsrevuen der zwanziger Jahre

    Seiten 264 - 278
  20. "Gymnastisches Hören". Körperlichkeit im Musikdenken der zwanziger Jahre

    Seiten 279 - 291
  21. "Die Überfahrt beginnt": Schwarze Körper und Amerikanismus in Ernst Kreneks Zeitoper "Jonny spielt auf"

    Seiten 292 - 302
  22. Zwischen Norm und Abweichung. Medizinische Körperdarstellungen im Kulturfilm der UfA

    Seiten 305 - 321
  23. "Der wahre Jacob" und "Kikeriki". Jüdische und proletarische Körper in satirischen Zeitschriften der zwanziger Jahre

    Seiten 322 - 338
  24. Pregnant Women and Rationalized Workers. Alice Lex's Anonymous Bodies

    Seiten 339 - 353
  25. Gymnastik fürs Auge. Körper-Fotografie in Laszlo Moholy-Nagys "Malerei, Fotografie, Film"

    Seiten 354 - 372
  26. Autorinnen und Autoren

    Seiten 373 - 380
  27. Abbildungsnachweise

    Seite 381
  28. Backmatter

    Seiten 382 - 383
Mehr
Open Access

2015-09-27, 384 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0288-7
Dateigröße: 16.71 MB

Weiterempfehlen

Michael Cowan

Michael Cowan, University of California Berkeley, USA

Kai Marcel Sicks

Kai Marcel Sicks, Kölner Forschungskolleg »Medien und kulturelle Kommunikation«, Deutschland

»[This] collection of essays, five of which are in English, will surely benefit any scholar working in the quickly expanding field of body studies, and the admirably interdisciplinary nature of this volume means that it should be on the bookshelf of anyone who studies art, film, fashion, dance, sports, or the FKK movement in Weimar Germany.«
Erik Jensen, German Studies Review, 2 (2007)
Besprochen in:

Kulturwissenschaftliches Jahrbuch Moderne, 2 (2006), Stefanie Rinke
Autor_in(nen)
Michael Cowan / Kai Marcel Sicks (Hg.)
Buchtitel
Leibhaftige Moderne Körper in Kunst und Massenmedien 1918 bis 1933
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
384
ISBN
978-3-8394-0288-7
DOI
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB AB
BISAC-Code
HIS054000 ART023000
THEMA-Code
NHTB AB
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Medien, Kunst, Kulturgeschichte, Körper
Adressaten
Kulturgeschichte, Cultural Studies, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, Sportwissenschaft
Schlagworte
Körper, Kunst, Medien, Weimarer Republik, Kulturgeschichte, Populäre Kunst, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung