»From the Native's Point of View«?

Kulturelle Globalisierung nach Clifford Geertz und Pierre Bourdieu

Welchen Erklärungswert haben klassische ethnologische Kulturtheorien für die Analyse kultureller Globalisierung? Macht der Begriff »Kultur« in einer entgrenzten und hybridisierten Welt überhaupt noch Sinn? Anhand der breit rezipierten Ansätze von Clifford Geertz und Pierre Bourdieu überprüft der Autor die postmoderne These, Globalisierung erfordere eine fundamentale Umstellung der kulturwissenschaftlichen Kategorien. »From the Native's Point of View«? bietet damit nicht nur einen gut lesbaren Vergleich der Konzepte von Geertz und Bourdieu, sondern wirft ein neues Licht auf die ethnologischen Debatten über kulturelle Globalisierung und den Kulturbegriff.

22,80 € *

2005-03-27, 166 Seiten
ISBN: 978-3-89942-289-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Karsten Kumoll

Karsten Kumoll, Geschäftsstelle des Wissenschaftsrats Köln, Deutschland

Autor_in(nen)
Karsten Kumoll
Buchtitel
»From the Native's Point of View«? Kulturelle Globalisierung nach Clifford Geertz und Pierre Bourdieu
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
166
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-289-4
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFC JHMC
BISAC-Code
SOC022000 SOC002010
THEMA-Code
JBCC JHMC
Erscheinungsdatum
2005-03-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Globalisierung
Adressaten
Ethnologie, Soziologie, Historische Anthropologie
Schlagworte
Globalisierung, Ethnologie, Soziale Praxis, Konsum, Pierre Bourdieu, Clifford Geertz, Kultur, Kultursoziologie, Kulturtheorie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung