Identität – Verkörperung – Bildung

Pädagogische Perspektiven der Philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners

Erweist sich die auch in pädagogischen Diskursen gängige Rede von der 'eigenen Identität' wirklich als eine angemessene Selbstthematisierungsformel? Die Anthropologie Plessners bietet stattdessen einen differenztheoretischen Zugang zur Beschreibung menschlicher Selbst- und Weltverhältnisse. Eine zentrale Bedeutung kommt dabei dem Prinzip der 'Verkörperung' zu, das darüber hinaus auf seine bildungstheoretischen Gehalte befragt wird. Mit der Betrachtung von Plessners Werk unter pädagogisch relevanten Gesichtspunkten verbindet sich das Anliegen, die Potenziale seiner Forschung erstmals in systematischer Weise für diese Disziplin zu erschließen.

28,80 € *

2005-03-27, 352 Seiten
ISBN: 978-3-89942-318-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Thorsten Kubitza

Thorsten Kubitza, Universität Bochum und Universität Osnabrück, Deutschland

»Die Untersuchung bietet innovative bildungstheoretische Impulse.«
Benjamin Jörissen, Erziehungswissenschaftliche Revue, 5/3
Besprochen in:

Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 1 (2005), Antje Stache
Autor_in(nen)
Thorsten Kubitza
Buchtitel
Identität – Verkörperung – Bildung Pädagogische Perspektiven der Philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
352
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-318-1
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA HP
BISAC-Code
EDU040000 PHI015000
THEMA-Code
JNA QDT
Erscheinungsdatum
2005-03-27
Auflage
1
Themen
Bildung, Körper, Mensch
Adressaten
Pädagogik, Philosophie, Soziologie
Schlagworte
Identität, Bildung, Anthropologie, Leiblichkeit, Mensch, Körper, Bildungstheorie, Philosophie des Körpers, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung