Heuristik

Theorie der intentionalen Werkgenese.
Sechs Theorie-Erzählungen zwischen Popkultur, Privatwirtschaft und dem, was einmal Kunst genannt wurde

Wie arbeiten wir an Ideen? Wie gelangen wir aus unseren täglichen Handlungen heraus zu Absichten, die sich als Projekt formulieren und am Ende ein Artefakt hervorbringen?

In sechs Theorie Erzählungen entwickelt dieser Band eine Theorie intentionaler Werkgenese. Die Problemlösungsstrategien oder Heuristiken von zwölf Arbeiten werden erzählt - an der Grenze zwischen kommerziellen Unternehmungen, Popkultur und dem, was einmal 'Kunst' genannt wurde.

Die Heuristik entfaltet damit eine plastische Phänomenologie des Arbeitens in Projekten um die Jahrtausendwende herum.

Studio !K7 / Philip Jeck / WISSENSCHAFTSAKADEMIE BERLIN / MARS - Exploratory Media Lab / Alex Arteaga / Pixelpark Unit 3 / Chris Cunningham / Manuela Stacke / Funkstörung / Murmuring Fields / schwankende räume / MOEBEL HORZON / LKW

24,80 € *

2005-05-27, 206 Seiten
ISBN: 978-3-89942-326-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Holger Schulze

Holger Schulze, Universität Kopenhagen, Dänemark

Autor_in(nen)
Holger Schulze
Buchtitel
Heuristik Theorie der intentionalen Werkgenese.
Sechs Theorie-Erzählungen zwischen Popkultur, Privatwirtschaft und dem, was einmal Kunst genannt wurde
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
206
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-326-6
DOI
10.14361/9783839403266
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA HPN JFCA
BISAC-Code
ART009000 PHI001000 SOC022000
THEMA-Code
ABA QDTN JBCC1
Erscheinungsdatum
2005-05-27
Auflage
1
Themen
Popkultur, Kunst
Adressaten
Ästhetik, Kulturwissenschaft, Soziologie, Philosophie
Schlagworte
Heuristik, Medien, Kunst, Kultur, Ästhetik, Popkultur, Kunsttheorie, Kulturwirtschaft, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung