Ralf Schnell (Hg.)

Wahrnehmung – Kognition – Ästhetik

Neurobiologie und Medienwissenschaften

Wahrnehmung, Kognition und Ästhetik lassen sich als differente Verarbeitungs- und Ausdrucksformen einer biologischen Basisausstattung des Menschen verstehen. Ob diese stabil sind oder ob sie kulturell überformt oder gar transformiert werden, bildet die zentrale medienanthropologische Fragestellung des Bandes. Dabei wird geprüft, welcher Art die wechselseitigen Impulse sind, die zu kulturellen und biologischen Veränderungen führen können, welche Wirkung sie besitzen und welche Dauer ihnen zukommt. Diese Fragen richten sich nicht allein auf Prozesse wahrnehmungstechnischer, kognitiver oder ästhetischer Habitualisierungen, sondern thematisieren deren physiologische Voraussetzungen. Mit der Beteiligung ausgewiesener Forscher aus den Bereichen Biologie, Medizin und Hirnforschung erschließt dieser Band Neuland im Grenzgebiet der Natur- und Kulturwissenschaften.

Open Access

2015-09-27, 264 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0347-1
Dateigröße: 4.12 MB

Weiterempfehlen

Ralf Schnell

Ralf Schnell, Universität Siegen, Deutschland

Autor_in(nen)
Ralf Schnell (Hg.)
Buchtitel
Wahrnehmung – Kognition – Ästhetik Neurobiologie und Medienwissenschaften
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
264
ISBN
978-3-8394-0347-1
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD HPN
BISAC-Code
SOC052000 PHI001000
THEMA-Code
JBCT QDTN
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Medien
Adressaten
Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Germanistik, Medizin, Biologie
Schlagworte
Wahrnehmung, Kognition, Ästhetik, Medien, Biologie, Hirnforschung, Medienästhetik, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung