Essayistische Medienreflexion

Die Idee des Essayismus und die Frage nach den Medien

Das Nachdenken über die Medien im 20. Jahrhundert entwickelt sich im Rahmen essayistischer Schreibweisen. Doch die Frage nach den Medien wird nicht einfach nur im Modus von Essayismus vorgetragen. Medienreflexion verändert darüber hinaus die zu Grunde liegende Idee des Essayismus. Berücksichtigt man diese Wechselwirkung, können sowohl die offene literaturwissenschaftliche Frage, welche Signatur der Essayismus der Gegenwart besitzt, als auch die offene philosophische Frage, wie das essayistische Denken über die Medien einzuschätzen ist, beantwortet werden. Behandelt werden Essaytheorien von Musil, Benjamin und Anders bis zu Flusser und Derrida.

29,80 € *

2005-09-27, 508 Seiten
ISBN: 978-3-89942-376-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Christoph Ernst

Christoph Ernst, Universität Bonn, Bonn, Deutschland

»Zu den Stärken von Ernsts minutiöser Analyse gehört, dass er die einzelnen Autoren und ihre mehr oder weniger theoretischen Ausführungen nicht isoliert abhandelt, sondern in Beziehung zueinander setzt.
Das überzeugt und lässt das Bild einer über wenige Jahre hinweg sich erstreckenden intellektuellen Landschaft entstehen [...].«
Thomas Rothschild, MEDIENwissenschaft, 3 (2006)
Besprochen in:

Bayern 2 – Kulturkritik und Literatur, 07.02.2012, Thomas Kretschmer
Autor_in(nen)
Christoph Ernst
Buchtitel
Essayistische Medienreflexion Die Idee des Essayismus und die Frage nach den Medien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
508
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-376-1
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD DSB HP
BISAC-Code
SOC052000 LIT000000
THEMA-Code
JBCT DSB QD
Erscheinungsdatum
2005-09-27
Auflage
1
Themen
Medien, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Philosophie, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Medien, Essayismus, Ideengeschichte, Kultur, Literatur, Medientheorie, Allgemeine Literaturwissenschaft, Medienphilosophie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung