Kulturvermittlung – zwischen kultureller Bildung und Kulturmarketing

Eine Profession mit Zukunft

Im Unterschied zu anderen europäischen Ländern ist die Kulturvermittlung in Deutschland immer noch ein Stiefkind der öffentlichen Kulturförderung. Dieses Buch diskutiert die Entwicklung, den Stellenwert und das Zukunftspotential der Kulturvermittlung aus der Sicht von Kulturpolitikern, Lehrenden kulturvermittelnder Studiengänge und Kulturschaffenden. Anhand von Konzeptionen anderer europäischer Länder sowie aktueller Erkenntnisse der Kultur-Enquete-Kommission werden Vorschläge entwickelt, wie Kulturvermittlung politisch befördert werden kann.

Wie zukunftsträchtige Formen der Kulturvermittlung aussehen können, zeigen Beispiele, deren Spektrum von der Theaterpädagogik als institutionenübergreifendes Prinzip, über neue Konzepte von Kulturpädagogik an Schulen, von kulturellen Interventionen in der Stadtentwicklung bis zum Eventmarketing reicht.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 11
  4. Kulturvermittlung. Zwischen kultureller Bildung und Kulturmarketing

    Seiten 12 - 22
  5. Kultur für alle und von allen - ein Erfolgs- oder Auslaufmodell?

    Seiten 25 - 30
  6. Kulturvermittlung und kulturelle Teilhabe - ein Menschenrecht

    Seiten 31 - 39
  7. Kulturvermittlung braucht Kulturpolitik ? um neue Strategien ästhetischer Kommunikation zu entwickeln

    Seiten 40 - 48
  8. Das Kulturpublikum in seiner gesellschaftlichen Dimension. Ergebnisse empirischer Studien

    Seiten 51 - 62
  9. Audience Development in England

    Seiten 65 - 72
  10. Kulturvermittlung in Frankreich

    Seiten 73 - 83
  11. Ansätze der Kunst- und Kulturvermittlung in Österreich

    Seiten 84 - 94
  12. Kunst und Kultur bilden - und wie?! Spekulationen zur Zukunft des Berufsfeldes Kulturvermittlung/Kulturpädagogik

    Seiten 97 - 108
  13. Perspektiven der Kulturvermittlung im gemeinnützigen Kulturbereich

    Seiten 109 - 113
  14. »Lücken schliessen« - oder Bedingungen und Kriterien professioneller Kulturvermittlung

    Seiten 114 - 121
  15. Kulturvermittlung ist Aufmerksamkeitsmanagement

    Seiten 122 - 130
  16. Die Vermittlung der Vermittlung

    Seiten 133 - 142
  17. »Art in Context«. Der Studiengang »Kunst im Kontext« an der Universität der Künste, Berlin

    Seiten 143 - 149
  18. Kulturvermittlung und Kulturorganisation. Der Studiengang »Angewandte Kulturwissenschaften« an der Universität Lüneburg.

    Seiten 150 - 162
  19. Kulturvermittlung ist (eine) Kunst. Der Studiengang Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim

    Seiten 163 - 171
  20. »Vermittlungsprobleme«. Kulturmanager werden eigentlich gebraucht, aber schlecht bezahlt - Der Studiengang »Kulturarbeit« an der Fachhochschule Potsdam

    Seiten 172 - 180
  21. Die domestizierte Neugierde. Der Museumspädagogische Dienst Berlin

    Seiten 183 - 189
  22. Events als Instrument der Kulturvermittlung. Das Kunstmuseum Wolfsburg

    Seiten 190 - 197
  23. Kulturvermittlung am Theater als kreativer Tauschhandel. Die Schaubühne Berlin

    Seiten 198 - 204
  24. »Der Autor schaut direkt in die Kamera (und damit dem Zuschauer in die Augen)« Über alte und neue Formen der Literaturvermittlung

    Seiten 205 - 216
  25. Ausser Controlling. Künstlerinnen in der Kunstvermittlung

    Seiten 217 - 225
  26. Neue Medien als Herausforderung für die Kulturvermittlung. Der Modellversuch »sense & cyber«

    Seiten 226 - 231
  27. Kulturpädagogische Projektarbeit und Schule am Beispiel von AKKI Düsseldorf

    Seiten 232 - 238
  28. Den Strand unterm Pflaster entdeckt, die Sterne aufs Parkdeck geholt ? »Nigihaven na der Zen« - ein Sommerprojekt mit offenem Ausgang

    Seiten 239 - 243
  29. SPACEWALK - Kunst als Trainingsraum

    Seiten 244 - 250
  30. Um den heissen Brei. Kulturvermittlung als Dienstleistung, Konzertbüro Köln

    Seiten 251 - 259
  31. Arthur Berlin: Eigene Wege gehen

    Seiten 260 - 266
  32. Backmatter

    Seiten 267 - 268
Mehr
19,80 € *

2005-10-27, 270 Seiten
ISBN: 978-3-89942-399-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Birgit Mandel

Birgit Mandel, Stiftung Universität Hildesheim, Deutschland

»Ein wichtiger Teil des Buches sind diejenigen Beiträge, die den Blick über den Tellerrand hinaus auf das europäische Ausland richten, sprich Großbritannien, Frankreich und Österreich.«
Eva M. Reussner, www.kulturmanagement.net, 10 (2005)
»Die Bestandsaufnahme, die dieses Buch bietet, ist auf jeden Fall eine sehr gute Grundlage für die Diskussion, in welche Richtung sich die Kulturvermittlung in Zukunft entwickeln sollte.«
Eva M. Reussner, Kulturmanagement Newsletter, 12 (2005)
»Das Buch ist übersichtlich gegliedert, die Beiträge durchweg flüssig und verständlich geschrieben. Literatur- und Internetfundstellen am Ende jedes Beitrags ermöglichen eine Vertiefung einzelner Themen. Wer neue Impulse für die Weiterentwicklung der Vermittlungs- und Marketingtechniken seines eigenen Kulturbetriebs erhalten will, wird mit diesem Buch gut bedient.«
Gerald Mertens, Das Orchester, 6 (2006)
»Das Buch ist [...] mehr als eine Reflexion der Ausbildungssituation. Es geht darüber hinaus auf den (Be-)Gründungskontext der Studiengänge im Rahmen der Neuen Kulturpolitik (›Kultur für alle und von allen‹) ein, den Oliver Scheytt, Max Fuchs und Wolfgang Schneider ausleuchten. Es wirft den Blick über die Grenzen und diskutiert die Situation der Kulturvermittlung in anderen Ländern (England, Frankreich, Österreich) und beschäftigt sich ausführlich mit der Praxis der Kulturvermitlung und mit neuen Konzepten und Ansätzen in diesem Arbeitsfeld. Auf diese Weise entsteht in 28 Aufsätzen ein Panorama mit vertiefenden Einblicken, das nicht nur für Studierende und Praktiker erhellend ist.«
Norbert Sievers, Kulturpolitische Mitteilungen, 4 (2005)
Besprochen in:

Potsdam en detail, 4 (2005) kulturpolitik, 1/3 (2006)
Autor_in(nen)
Birgit Mandel (Hg.)
Buchtitel
Kulturvermittlung – zwischen kultureller Bildung und Kulturmarketing Eine Profession mit Zukunft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
270
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-399-0
DOI
Warengruppe
1786
BIC-Code
KJM JPQB KNT
BISAC-Code
BUS041000 POL038000 BUS007000
THEMA-Code
KJM JPQB KNT
Erscheinungsdatum
2005-10-27
Auflage
1
Themen
Kulturmanagement, Bildung
Adressaten
Kulturwissenschaften, Kulturpädagogik, Kulturmanagement
Schlagworte
Kulturvermittlung, Kulturpolitik, Kulturmarketing, Arbeitsmarkt Kultur, Kulturmanagement, Bildung, Kulturwirtschaft, Kulturelle Bildung, Ratgeber

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung