Der Widerspenstigen Zähmung?

Zur Politik der Repräsentation im gegenwärtigen US-amerikanischen Independent-Film

In dieser Studie werden die Geschichte, Ökonomie und vor allem Politik des amerikanischen Independent-Films in seiner Beziehung zum Hollywood-Mainstream umfassend in den Blick genommen. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwiefern der gegenwärtige Independent-Film nicht zuletzt aufgrund seiner industriellen und textuellen Nähe zum Zentrum der amerikanischen Filmindustrie noch eine Filmpraxis verkörpert, die nicht nur eine widerspenstige Alternative zum Hollywood-Kino darstellt, sondern allgemein den soziokulturellen Status quo herausfordert – insbesondere mittels interventionistischer Artikulationen von race, class und sex/gender.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 8
  3. 1 EINLEITUNG

    Seiten 9 - 20
  4. 2 STAND DER FORSCHUNG

    Seiten 21 - 26
  5. 3 DESPERATELY SEEKING A DEFINITION

    Seiten 27 - 40
  6. 4 GESCHICHTE DES INDEPENDENT-FILMS: INDUSTRIE UND TEXTUELLE PRAXIS

    Seiten 41 - 80
  7. 5 INDEPENDENT-FILM UND HOLLYWOOD HEUTE: INDUSTRIE UND TEXTUELLE PRAXIS

    Seiten 81 - 128
  8. 6 CULTURAL STUDIES UND IDEOLOGIEKRITISCHE DISKURSANALYSE - THEORETISCHE GRUNDLAGEN UND METHODISCHE ÜBERLEGUNGEN ZUR ANALYSE DER POLITIK FILMISCHER REPRÄSENTATIONEN

    Seiten 129 - 148
  9. 7 MAKROPERSPEKTIVE: POLITIK UND IDEOLOGIE IM GEGENWÄRTIGEN US-INDEPENDENT-FILM

    Seiten 149 - 204
  10. 8 MIKROPERSPEKTIVE: IDEOLOGIEKRITISCHE DISKURSANALYSE EXEMPLARISCHER INDEPENDENT-FILME

    8.1 Heartland of Darkness - Female Masculinity, White Trash und die Strategien der Repräsentation in Boys Don't Cry (USA 1999, R.: Kimberly Peirce)

    Seiten 205 - 231
  11. 8.2 The WATERMELON WOMAN - Identität Und Geschichte als Erfindung (USA 1996, R.: Cheryl Dunye)

    Seiten 232 - 249
  12. 8.3 HAPPINESS - family sitcom from hell (USA 1998, R.: Todd Solondz)

    Seiten 250 - 266
  13. 8.4 »Happiness ls to Help Each Other« - ›Queering the Neighborhood‹ in PECKER (USA 1998, R.: John Waters)

    Seiten 267 - 297
  14. 8.5 Inner City Blues61 - Weibliche Promiskuität und Moralvorstellungen im Amerika der 1990er in SUE (USA 1997, R.: Amos Kollek)

    Seiten 298 - 332
  15. 9 SCHLUSSBETRACHTUNG

    Seiten 333 - 350
  16. 10 LITERATUR

    Seiten 351 - 374
  17. ANHANG

    Seiten 375 - 396
  18. DANKSAGUNG

    Seite 397
  19. Backmatter

    Seiten 398 - 399
Mehr
30,99 € *

27. Juli 2015, 400 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0401-0
Dateigröße: 95.55 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Andreas Sudmann

Andreas Sudmann, Ruhr-Universität Bochum/Philipps-Universität Marburg, Deutschland

»Die Arbeit stellt eine wissenschaftliche Gratwanderung dar. Sie vermeidet einen Rundumschlag, der zwar den Gegenstandsbereich markiert, aber keinen Raum für weitergehende Überlegungen lässt. Gleichzeitig sind die an der Politik der Repräsentation ausgerichteten Einzelanalysen nicht so kleinteilig, dass das übergeordnete Phänomen des Independent-Kinos und der Kontext in dem es steht, aus dem Blick geraten.«
Andrea Nolte, MEDIENwissenschaft, 3 (2006)
»Der Arbeit gelingt ein Brückenschlag zwischen Zusammenschau und Tiefenanalyse. Das Ergebnis ist ambitioniert, aber keineswegs sperrig und in jedem Fall lesenswert. Insgesamt hebt sich die Publikation von der Masse filmwissenschaftlicher Veröffentlichungen ab und bereichert nicht nur die deutschsprachige Literatur zum amerikanischen Independent-Kino. Sie gleicht sich in ihrer Strategie interessanterweise ihrem Gegenstand an. Dort, wo es sinnvoll erscheint, dockt sie am ›wissenschaftlichen Mainstream‹ an. An einigen Stellen stößt sie sich aber erfreulicherweise von ihm ab.«
www.amazon.de, 11.04.2006
Besprochen in:

PUBLIZISTIK, 3 (2006) schnitt 42, (2006), Daniel Bickermann
Autor_in(nen)
Andreas Sudmann
Buchtitel
Der Widerspenstigen Zähmung? Zur Politik der Repräsentation im gegenwärtigen US-amerikanischen Independent-Film
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
400
ISBN
978-3-8394-0401-0
DOI
10.14361/9783839404010
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA JFC
BISAC-Code
PER004030 SOC022000
THEMA-Code
JBCT ATF JBCC
Erscheinungsdatum
27. Juli 2015
Themen
Amerika, Film
Adressaten
Filmwissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kultursoziologie, Kulturphilosophie
Schlagworte
USA, Independent-Film, Hollywood, Cultural Studies, Film, Amerika, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung