Der Widerspenstigen Zähmung?

Zur Politik der Repräsentation im gegenwärtigen US-amerikanischen Independent-Film

In dieser Studie werden die Geschichte, Ökonomie und vor allem Politik des amerikanischen Independent-Films in seiner Beziehung zum Hollywood-Mainstream umfassend in den Blick genommen. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwiefern der gegenwärtige Independent-Film nicht zuletzt aufgrund seiner industriellen und textuellen Nähe zum Zentrum der amerikanischen Filmindustrie noch eine Filmpraxis verkörpert, die nicht nur eine widerspenstige Alternative zum Hollywood-Kino darstellt, sondern allgemein den soziokulturellen Status quo herausfordert – insbesondere mittels interventionistischer Artikulationen von race, class und sex/gender.

31,80 € *

2006-01-27, 400 Seiten
ISBN: 978-3-89942-401-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Andreas Sudmann

Andreas Sudmann, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

»Die Arbeit stellt eine wissenschaftliche Gratwanderung dar. Sie vermeidet einen Rundumschlag, der zwar den Gegenstandsbereich markiert, aber keinen Raum für weitergehende Überlegungen lässt. Gleichzeitig sind die an der Politik der Repräsentation ausgerichteten Einzelanalysen nicht so kleinteilig, dass das übergeordnete Phänomen des Independent-Kinos und der Kontext in dem es steht, aus dem Blick geraten.«
Andrea Nolte, MEDIENwissenschaft, 3 (2006)
»Der Arbeit gelingt ein Brückenschlag zwischen Zusammenschau und Tiefenanalyse. Das Ergebnis ist ambitioniert, aber keineswegs sperrig und in jedem Fall lesenswert. Insgesamt hebt sich die Publikation von der Masse filmwissenschaftlicher Veröffentlichungen ab und bereichert nicht nur die deutschsprachige Literatur zum amerikanischen Independent-Kino. Sie gleicht sich in ihrer Strategie interessanterweise ihrem Gegenstand an. Dort, wo es sinnvoll erscheint, dockt sie am ›wissenschaftlichen Mainstream‹ an. An einigen Stellen stößt sie sich aber erfreulicherweise von ihm ab.«
www.amazon.de, 11.04.2006
Besprochen in:

PUBLIZISTIK, 3 (2006) schnitt 42, (2006), Daniel Bickermann
Autor_in(nen)
Andreas Sudmann
Buchtitel
Der Widerspenstigen Zähmung? Zur Politik der Repräsentation im gegenwärtigen US-amerikanischen Independent-Film
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
400
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-401-0
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA JFC
BISAC-Code
PER004030 SOC022000
THEMA-Code
JBCT ATF JBCC
Erscheinungsdatum
2006-01-27
Auflage
1
Themen
Amerika, Film
Adressaten
Filmwissenschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kultursoziologie, Kulturphilosophie
Schlagworte
USA, Independent-Film, Hollywood, Cultural Studies, Film, Amerika, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung