Women's Mental Health

Soziale Ursachen von Depression in transkultureller Perspektive

Obwohl die weitaus häufigste psychische Erkrankung, die Depression, große Geschlechterunterschiede aufweist, wird »Gender« als zentralem Gesundheitsfaktor bislang weder in der Forschung noch in der Behandlung hinreichend Rechnung getragen. Unter einer transkulturellen Perspektive ist dies von noch größerer Tragweite, da Frauen häufig in besonderer Weise von den negativen Auswirkungen von Urbanisation und Globalisierung betroffen sind. Am Beispiel einer stark benachteiligten Gruppe, nämlich afrikanischen Frauen in einem traditionellen Kontext, stellt die Autorin den Zusammenhang von sozialen Ursachen, Depressionsentstehung, kulturvarianten Ausdrucksformen und Krankheitserklärungskonzepten dar.

Dieser in einer klinisch-empirischen Studie sorgfältig herausgearbeitete und anhand von Falldarstellungen veranschaulichte Befund unterstützt die in transkultureller Perspektive zunehmende Erkenntnis, dass gender- und kultursensible Behandlungsansätze gestärkt werden müssen.

18,80 € *

2005-09-27, 146 Seiten
ISBN: 978-3-89942-435-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Heike Dech

Heike Dech, EFH Darmstadt, Deutschland

Autor_in(nen)
Heike Dech
Buchtitel
Women's Mental Health Soziale Ursachen von Depression in transkultureller Perspektive
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
146
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-435-5
DOI
Warengruppe
1535
BIC-Code
JMAF JFSJ
BISAC-Code
PSY026000 SOC032000 PSY000000
THEMA-Code
JMAF JBSF
Erscheinungsdatum
2005-09-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Geschlecht, Psychoanalyse
Adressaten
Ethnologie, Psychologie
Schlagworte
Depression, Frauen, Südländer, Psychoanalyse, Gender, Kultur, Gender Studies, Psychologie, Ethnologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung