Dekonstruktion und Erziehung

Studien zum Paradoxieproblem in der Pädagogik

Im pädagogischen Diskurs der Moderne insistiert die bisher ungelöste Paradoxie der Erziehung. Statt sie nur als Theorieproblem zu bewerten, wird in dieser Studie ihr praktischer Sinn zum Thema, der durch Lösungsmodelle gerade verstellt wird. Gefragt wird, ob die Paradoxie der Erziehung nicht vielmehr den »Kern« pädagogischen Denkens und Handelns ausmacht. Mit dem Einsatz der Dekonstruktion wird dabei ein Verständnis des Paradoxieproblems ins Spiel gebracht, das einen anderen Umgang mit ihm erlaubt und es ermöglicht, das Pädagogische anders zu denken, der ethischen Dimension der pädagogischen Aufgabe wieder gerecht zu werden und Allgemeine Erziehungswissenschaft als Ort einer unverzichtbaren und unabschließbaren Problematisierung des Pädagogischen auszuweisen.

33,80 € *

2006-09-27, 422 Seiten
ISBN: 978-3-89942-469-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Michael Wimmer

Michael Wimmer, Universität Hamburg, Deutschland

»Das Buch [kann] all jenen LeserInnen empfohlen werden, die Interesse an neuen und anderen Wegen bildungs- und erziehungstheoretischen Arbeitens haben. Die Studien erschließen gerade in ihren Grenzgängen mehr als lohnende Erfahrungen und Perspektivierungen, die das (Problem-)Feld von Paradoxien jeweils erneut und in den einzelnen Studien anders zu bedenken geben.«
Elisabeth Sattler, www.klinkhardt.de
Autor_in(nen)
Michael Wimmer
Buchtitel
Dekonstruktion und Erziehung Studien zum Paradoxieproblem in der Pädagogik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
422
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-469-0
DOI
10.14361/9783839404690
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA
BISAC-Code
EDU040000 SOC026000
THEMA-Code
JNA
Erscheinungsdatum
2006-09-27
Auflage
1
Themen
Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Philosophie, Soziologie
Schlagworte
Dekonstruktion, Erziehung, Ethik, Pädagogik, Paradoxie, Bildung, Bildungstheorie, Bildungssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung