Alternde Gesellschaften im Vergleich

Solidarität und Pflege in Deutschland und Japan

Die Alterung der Gesellschaft zwingt zur erneuten Auseinandersetzung mit den Grundlagen des Sozialstaates. Können die drängenden Probleme der demographischen Entwicklung noch mit dem Verweis auf Solidarität gelöst werden oder muss man Wohlfahrt neu konzeptionalisieren? Bisher wurde diese Frage allein mit Blick auf die Lage in Deutschland und den westlichen Staaten mit ähnlichem kulturellen Hintergrund diskutiert. Doch ein Vergleich mit Japan zeigt gänzlich andere Wege und Möglichkeiten auf. Am Beispiel der Pflegeversicherungen in beiden Ländern werden Ansätze und Strukturen verglichen und so verfestigte Wahrnehmungsmuster aufgebrochen.

Open Access

2015-09-27, 178 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0476-8
Dateigröße: 2.69 MB

Weiterempfehlen

Shingo Shimada

Shingo Shimada, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Christian Tagsold

Christian Tagsold, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

»Detailliert recherchierte Studie.«
Steffen Gnam, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.09.2006
Buchtitel
Alternde Gesellschaften im Vergleich Solidarität und Pflege in Deutschland und Japan
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
178
ISBN
978-3-8394-0476-8
DOI
10.14361/9783839404768
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFSP31 JKS MQC
BISAC-Code
SOC013000 POL029000 MED058200
THEMA-Code
JBSP4 JKS MQC
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Politik, Alter
Adressaten
Soziologie, Kulturwissenschaften, Politikwissenschaft, Japanologie
Schlagworte
Kulturvergleich, Japan, Wohlfahrt, Pflegeversicherung, Solidarität, Alter, Politik, Sozialpolitik, Pflege, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung