Die verkannte Integration

Eine Langzeitstudie unter Heranwachsenden aus Immigrantenfamilien

Selbst- und Lebensentwürfe von Heranwachsenden aus Migrantenkreisen werden bislang kaum im Licht der allgemeinen Spannung von spätmoderner Vergesellschaftung und Individualisierung diskutiert. Eher werden sie speziellen Kollektiven oder Problemen zugeordnet, die mit nationalen Herkunftsgruppen in Verbindung gebracht oder auf so genannte Kulturkonflikte zurückgeführt werden. Das Buch bricht mit dieser Perspektive und zeichnet in sechs Fallstudien individuelle Sozialisationsverläufe nach, die zwar der herrschenden Klassifikationsordnung unterliegen, diese in der sozialen Praxis aber zugleich für den biographischen Selbstentwurf transformieren. In diesen Prozessen lassen sich neuartige Formen der Integration komplexer Gesellschaften erkennen.

30,80 € *

2006-09-27, 346 Seiten
ISBN: 978-3-89942-507-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sabine Mannitz

Sabine Mannitz, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt a.M., Deutschland

»Am Ende ihrer methodisch überzeugenden und äußerst differenzierten Darstellung ruft Mannitz eindringlich dazu auf, Menschen mit Migrationshintergrund nicht generell zu Störfaktoren zu degradieren.«
Mona Hanafi El Siofi, Freiburger GeschlechterStudien, 23 (2009)
Autor_in(nen)
Sabine Mannitz
Buchtitel
Die verkannte Integration Eine Langzeitstudie unter Heranwachsenden aus Immigrantenfamilien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
346
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-507-9
DOI
10.14361/9783839405079
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JFSP2
BISAC-Code
SOC007000 SOC026000
THEMA-Code
JBFH JBSP2
Erscheinungsdatum
2006-09-27
Auflage
1
Themen
Migration
Adressaten
Migrationsforschung, Sozialanthropologie, Kulturwissenschaft, Soziologie, Pädagogik
Schlagworte
Migration, Identität, Sozialisation, Individualisierung, Integration, Jugend, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung