Weiße Frauen in Bewegung

Genealogien und Konkurrenzen von Race- und Genderpolitiken

Die Studie konfrontiert zwei zentrale Emanzipationsanstrengungen der Moderne miteinander: unmarkierte ›weiße‹ US-amerikanische Frauenbewegungen und den Kampf um Bürgerrechte von people of color. Es geht dabei um implizite Sozio- und Psycho-Logiken, die Feminität mit whiteness gleichsetzen und race-Emanzipation mit Maskulinität. Die Studie untersucht kontraproduktive Race-Gender-Konkurrenzen, z.B. einen ›Rape-Lynching-Komplex‹, der schwarze Männer und weiße Frauen in ein Gewaltverhältnis imaginiert, Sexualpolitik im Second Wave Feminism und den Prozess um O.J. Simpson. Erkenntnisinteresse ist die Verfugung von Sexismus und Rassismus und seine soziokulturellen Repräsentationsformen.

35,80 € *

2013-01-25, 522 Seiten
ISBN: 978-3-89942-517-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Gabriele Dietze

Gabriele Dietze, Humboldt Universität zu Berlin, Deutschland

»Gabriele Dietzes Interpretationen sind brillant und vielfach überzeugend.«
Hanna Hacker, L'Homme, 25/2 (2014)
»Wer sich ernsthaft mit den Debatten um Race und Gender in den USA seit den 1850er Jahren bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts auseinandersetzen will, wird künftig um die Studie von Gabriele Dietze nicht herumkommen. Forschende aus so unterschiedlichen Disziplinen wie den Geschichtswissenschaften, den Gender Studies, der Amerikanistik oder auch den Literaturwissenschaften werden Dietzes Buch mit großem Gewinn lesen.«
Philipp Dorestal, querelles-net, 15/1 (2014)
»Dietze hat eine beeindruckend kenntnisreiche und sehr ausführliche Studie vorgelegt.«
Nina Mackert, H-Soz-u-Kult, 19.11.2013
»Dieses unglaublich spannend zu lesende Buch ist geeignet, politisch wichtige Debatten anzustoßen über Problemzonen des Feminismus von Frauen aus dominanten Gruppen.«
Susann Zimmermann, WeiberDiwan, 1 (2013)
Besprochen in:

http://hhhfb.wordpress.com, 4 (2013)
IDA-NRW, 1 (2013)
Konkret, 12 (2013), Bea Dorn
Bulletin Info, 45 (2014), Marietta Kesting
Das Historisch-Politische Buch, 62/1+2 (2014), Wolfgang Kaufmann
Das Argument, 308 (2014), Stefanie Mayer
Autor_in(nen)
Gabriele Dietze
Buchtitel
Weiße Frauen in Bewegung Genealogien und Konkurrenzen von Race- und Genderpolitiken
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
522
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-517-8
DOI
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ HBTR JFC
BISAC-Code
SOC032000 POL045000 SOC022000
THEMA-Code
JBSF NHTR JBCC
Erscheinungsdatum
2013-01-25
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Amerika, Geschlecht
Adressaten
Gender Studies, Amerikanistik, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Geschichte, Politologie
Schlagworte
Gender, Weißsein (whiteness), »Rasse« oder Rassismus (race), USA, Kultur, Frauenbewegung (Feminismus), Geschlecht, Postkolonialismus, Amerika, Gender Studies, Cultural Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung