Netzwerke der Kulturökonomie

Lokale Knoten und globale Verflechtungen der Film- und Fernsehindustrie in Deutschland und den USA

Die Kulturökonomie, zu deren zentralen Bestandteilen die Film- und TV-Industrie zählt, hat in den letzten Jahrzehnten ein starkes Wachstum und positive Beschäftigungseffekte erzielt. Die arbeitsteiligen Netzwerke zur Herstellung und Vermarktung der produzierten Inhalte und Informationen setzen sich zunehmend auch in anderen Bereichen gesellschaftlicher Arbeit durch. Die vorliegende Studie analysiert, wie sich diese Netzwerke auf lokaler und globaler Ebene formieren und durch welche Mechanismen sie koordiniert werden. Im Blickpunkt stehen dabei die Interaktionsbeziehungen und Machtasymmetrien zwischen den beteiligten Akteuren der Film- und TV-Industrie in Deutschland und den USA.

26,80 € *

2006-07-27, 228 Seiten
ISBN: 978-3-89942-523-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ivo Mossig

Ivo Mossig, Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland

»Die Arbeit von Mossig ist elegant, aber schnörkellos geschrieben und reichhaltig illustriert. Sie ist kompakt und dennoch leicht verständlich formuliert, weshalb sie nicht nur uneingeschränkt zur Lektüre, sondern auch zum Einsatz in wirtschaftsgeographischen Lehrveranstaltungen empfohlen werden kann.«
Christian Schulz, Geographische Zeitschrift, 4 (2006)
»Dem Verfasser ist es aufgrund einer klaren Fragestellung und einer konkreten Zielsetzung gelungen, einen anspruchsvollen Dialog zwischen Theorie und Empirie herzustellen, der das Verständnis unserer zunehmend komplexer werdenden Welt insbesondere in der Medienbranche sichern hilft. Die Studie sollte aufgrund des vorzüglichen Forschungsdessins und aufgrund der klaren Darstellung in den Pflichtkanon geographischer Lehre aufgenommen werden. Und die Arbeit ist jedem, aber auch wirklich jedem, der Interesse an Geographie, Ökonomie und Medien hat, zur Lektüre empfohlen.«
Anton Escher, Erdkunde, 61/2 (2007)
Besprochen in:

geographische revue, 2 (2008), Vladimir Kreck
Autor_in(nen)
Ivo Mossig
Buchtitel
Netzwerke der Kulturökonomie Lokale Knoten und globale Verflechtungen der Film- und Fernsehindustrie in Deutschland und den USA
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
228
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-523-9
DOI
10.14361/9783839405239
Warengruppe
1662
BIC-Code
RGC JHB
BISAC-Code
SOC015000 SOC026000
THEMA-Code
RGC JHB
Erscheinungsdatum
2006-07-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Fernsehen, Raum, Film
Adressaten
Geographie, Wirtschaftsgeographie, Medienwissenschaften
Schlagworte
Kulturökonomie, Netzwerke, Koordinationsmechanismen, Medienwirtschaft, Film- und TV-Industrie, Lokale Knoten, Globalisierung, Fernsehen, Film, Sozialgeographie, Kulturgeographie, Wirtschaftssoziologie, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung