Kritische Theorie heute

Das Ziel dieses Bandes ist es, die Aktualität der Kritischen Theorie Adornos, Horkheimers und Habermas' für die heutige Zeit auszuloten. Es geht einerseits darum, die erkenntnistheoretischen Grundlagen der Kritischen Theorie neu zu überdenken, andererseits darum, neue Varianten dieser Theorie auf Gesellschaft, Kultur und Politik anzuwenden. Vor allem Bereiche wie Wissenschaftstheorie und Medienwissenschaft haben in den letzten Jahrzehnten neue Entwicklungen durchgemacht und fordern den kritischen Geist heraus.

Mit Beiträgen von Roger Behrens, Alexander Demirovic', Wolfgang Detel, Udo Göttlich, Marcus S. Kleiner, Hans-Herbert Kögler, Ines Langemeyer, Christine Resch, Gerhard Schweppenhäuser, Ilja Srubar, Heinz Steinert, Tanja Thomas, Rainer Winter und Peter V. Zima.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort: Die Aktualität der Kritischen Theorie

    Seiten 9 - 20
  4. Kritische Theorie jenseits der Frankfurter Schule? Zur aktuellen Diskussion und Bedeutung einer einflussreichen Denktradition

    Seiten 23 - 46
  5. Bemerkungen zur Aktualität der Kritischen Theorie

    Seiten 47 - 66
  6. Arche Noah: zur Aktualität der kritischen Gesellschaftstheorie

    Seiten 67 - 78
  7. Autonomie und Anerkennung: Kritische Theorie als Hermeneutik des Subjekts

    Seiten 79 - 96
  8. Kritische Theorie als Dialogische Theorie

    Seiten 97 - 112
  9. Adorno als Medienkritiker

    Seiten 115 - 128
  10. Wer küsst den Froschkönig heute? Die Medienkulturindustriekritik von Theodor W. Adorno

    Seiten 129 - 158
  11. »Ein Gemälde von Cézanne ist auch auf dem Klosett ein Gemälde von Cézanne«. Kunst, Alltagskultur und ready-made bei Marcuse

    Seiten 159 - 176
  12. Habermas und die Methodologie kritischer Theorien

    Seiten 177 - 204
  13. Dialektik der Aufklärung als Ideologiekritik der Wissensgesellschaft

    Seiten 207 - 234
  14. Über die Strukturähnlichkeit von instrumenteller Vernunft und astrologischem Denken: Zur Ideologiekritik des »unternehmerischen Selbst«

    Seiten 235 - 258
  15. Mediale Unterhaltungsangebote aus gesellschaftskritischer Perspektive. Von der Kritik an der Kulturindustrie zur Analyse der gegenwärtigen Gouvernementalität

    Seiten 259 - 282
  16. Von der Macht des Kapitals zur Macht der Semiosis. Politische Semantiken als gesellschaftliche Immunisierungsmechanismen

    Seiten 283 - 302
  17. Jugendszenen als Unterwelten der Kultur? Anmerkungen zu einem aktuellen Problem der Massen- und Kulturindustriekritik

    Seiten 303 - 320
  18. Zu den Autorinnen und Autoren

    Seite 321
  19. Backmatter

    Seiten 322 - 324
Mehr
29,80 € *

2007-05-27, 322 Seiten
ISBN: 978-3-89942-530-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Rainer Winter

Rainer Winter, Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt am Wörthersee, Österreich

Peter V. Zima

Peter V. Zima, Universität Klagenfurt und österreichische Akademie der Wissenschaften Wien, Österreich

Besprochen in:

PUBLIZISTIK, 52/4 (2007), André Donk
Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 4 (2007), Sebastian Nestler
Autor_in(nen)
Rainer Winter / Peter V. Zima (Hg.)
Buchtitel
Kritische Theorie heute
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
322
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-530-7
DOI
Warengruppe
1521
BIC-Code
JFC HP HPS
BISAC-Code
PHI034000 SOC022000
THEMA-Code
JBCC QD QDTS
Erscheinungsdatum
2007-05-27
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Kultur
Adressaten
Philosophie, Soziologie, Literatur- und Medienwissenschaft
Schlagworte
Theoriebildung, Gesellschaftskritik, Kulturkritik, Kritische Theorie, Adorno, Horkheimer, Habermas, Gesellschaft, Kultur, Kulturphilosophie, Sozialphilosophie, Cultural Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung