Ralf Schnell (Hg.)

MedienRevolutionen

Beiträge zur Mediengeschichte der Wahrnehmung

Die Beiträge dieses Bandes analysieren Phasen des »Medienumbruchs«, in denen ein zuvor dominantes Medienensemble eine Umstrukturierung erfährt - mit dem Effekt, dass sich neue Medien durchsetzen. Mit diesen verändert sich die Perspektive auf die Vorgänger-Medien, ohne diese zwangsläufig zu verdrängen. Zugleich verknüpft eine Mediengeschichte aus der Perspektive der »Umbrüche« die Evolution menschlicher Wahrnehmung mit der Geschichte ihrer Revolutionen. Der Band thematisiert die Geschichte der »Medienumbrüche« mit dem Fokus auf den Jahrhundertwenden 1900 und 2000. Es handelt sich dabei um Zäsuren, in denen die menschliche Wahrnehmung durch den Umbruch von den analogen zu den digitalen Medien (r)evolutionär verändert wurde.

23,80 € *

2006-08-27, 208 Seiten
ISBN: 978-3-89942-533-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ralf Schnell

Ralf Schnell, Universität Siegen, Deutschland

»So hofft man auf weitere Berichte aus diesem ambitionierten Forschungskolleg in Siegen, das sich nicht weniger zum Ziel gesetzt hat, als Medienumbrüche mir ihrem von ›Zäsuren oder Einschnitten geprägten, diskontinuierlichen Verlauf‹ [...] zu beschreiben.«
Peter Haber, www.sehepunkte.de, 7 (2007)
»[Der Leser findet] eine Reihe hervorragender Einzelbeiträge«
Stefan Kramer, MEDIENwissenschaft, 2 (2007)
Autor_in(nen)
Ralf Schnell (Hg.)
Buchtitel
MedienRevolutionen Beiträge zur Mediengeschichte der Wahrnehmung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
208
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-533-8
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000 HIS054000
THEMA-Code
JBCT
Erscheinungsdatum
2006-08-27
Auflage
1
Themen
Medien
Adressaten
Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Wahrnehmung, Analoge/digitale Medien, Medienumbrüche, Mediengeschichte, Medien, Medienästhetik, Digitale Medien, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung