Postkoloniale Traditionen

Eine Ethnografie über Dorf, Kaste und Ritual in Südindien

»Postkoloniale Traditionen« verbindet die Ansätze der postkolonialen Theorie und der Subaltern Studies mit einer modernen Ethnografie des ländlichen Südindiens. Dabei wird ein südindisches Dorf als ein Ort der Realisierung einer alternativen nicht-westlichen Moderne beschrieben. Zwei Merkmale der indischen Moderne werden herausgearbeitet: ihre Postkolonialität - das allgegenwärtige Erbe des Kolonialismus - und ihre Traditionalität - ihre Verhandlung in nicht-westlichen Idiomen. Die postkoloniale Moderne wird in dieser Dorfmonografie auf mikro- und infrapolitische Prozesse bezogen und somit einer ethnografischen Repräsentation zugänglich gemacht.

27,80 € *

2007-07-27, 250 Seiten
ISBN: 978-3-89942-538-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Daniel Münster

Daniel Münster, Universität Bielefeld, Deutschland

Besprochen in:

Anthropological Abstracts, 6 (2007)
Autor_in(nen)
Daniel Münster
Buchtitel
Postkoloniale Traditionen Eine Ethnografie über Dorf, Kaste und Ritual in Südindien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
250
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-538-3
DOI
10.14361/9783839405383
Warengruppe
1510
BIC-Code
HBTR JHMC
BISAC-Code
POL045000 SOC002010
THEMA-Code
NHTR JHMC
Erscheinungsdatum
2007-07-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Postkolonialismus
Adressaten
Ethnologie (Sozialanthropologie), Soziologie, Postcolonial Studies, Indologie, Kulturanthropologie
Schlagworte
Indien, Tamil Nadu, Postcolonial Studies, Subaltern Studies, Kaste, Postkolonialismus, Kultur, Ethnologie, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung