Verhandlungen im Zwielicht

Momente der Prostitution in Geschichte und Gegenwart

In diesem interdisziplinärem Band versammelt sich ein Teil der derzeitigen europäischen Forschung zur Prostitution. Diese Forschung bemüht sich nicht länger um die Erkundung sexueller Devianzen, vielmehr geht sie davon aus, dass Prostitution in die jeweilige Gesellschaft und Kultur eingebettet ist. In den Beiträgen wird deutlich, wie das historisch gewachsene und geschlechtlich kodierte Wissen über Sexualität, aber auch über Geld, Handel, Raum oder Visualität auf die Prostitution und ihre jeweiligen Repräsentationen einwirkt und durch sie reproduziert wird.

Mit Beiträgen u.a. von Christina von Braun, Martina Löw und Bettina Mathes.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Momente der Prostitution. Eine Einführung

    Seiten 9 - 22
  4. Das Geld und die Prostitution

    Seiten 23 - 42
  5. Hetären für die Lust?« Zum Hetärenwesen im klassischen Athen

    Seiten 43 - 62
  6. »? unter strenger Befolgung des Prinzips der Stundenmiete ?«. Die (un)heimliche Beziehung der Psychoanalyse zur Prostitution

    Seiten 63 - 76
  7. Zweifelhafte Rationalität. Prostitutionspolitiken in Österreich und Slowenien

    Seiten 77 - 94
  8. Prostitutionspolitik in Deutschland und Schweden. Zum ideologischen Hintergrund von Sexarbeit und Sexkaufverbot

    Seiten 95 - 112
  9. Die Frau als »Handelsgut«. (Straf)rechtliche Betrachtung des Menschenhandels in Österreich und Deutschland

    Seiten 113 - 132
  10. Weiße Sklavinnen in einer Kolonialnation. Die niederländische Kampagne gegen Frauenhandel im frühen 20. Jahrhundert

    Seiten 133 - 158
  11. Die dreifach »Anderen«. Betrachtungen zur Wahrnehmung von Beschaffungsprostitution im Kontext ethnischer Konstruktionen

    Seiten 159 - 176
  12. »Eine umfangreiche Konzeption, die Dirnen von den Straßen zu holen«. Zur Verhäuslichung der Prostitution in Frankfurt/Main

    Seiten 177 - 208
  13. Blickwechsel. Zur Bildpolitik der Berliner Prostitutionsdebatte um 1800

    Seiten 209 - 222
  14. Sucht. Abgründiger Körper. Die Prostituierte als Medium der literarischen Moderne

    Seiten 223 - 236
  15. »Kann man eine Prostituierte überhaupt vergewaltigen?« Zum Prostitutionsdiskurs in Polen

    Seiten 237 - 246
  16. »Zu Gast bei Freundinnen«. (Re)Konstruktion von Nation, Geschlecht und Sexualität in Narrativen über die Fußball-WM und die Prostitution

    Seiten 247 - 266
  17. Prostitution und die Harmonie der Täuschungen. Einschreibungen, kulturelle Markierungen und Verkehrungen

    Seiten 267 - 280
  18. Die Familie Sander. Prostitution, Zuhälterei und Justiz in der späten Weimarer Republik

    Seiten 281 - 300
  19. Beschmutzte Utopien. Subkulturelle Räume, begehrte Körper und sexuelle Identitäten in belletristischen Texten über männliche Prostitution 1900-1933

    Seiten 301 - 318
  20. Prostitution, eine Verhinderung oder Ermöglichung sexueller Gewalt? Spannungen in kulturellen Konstruktionen von männlicher und weiblicher Sexualität

    Seiten 319 - 342
  21. Autorinnen und Autoren

    Seiten 343 - 347
  22. Backmatter

    Seiten 348 - 349
Mehr
29,80 € *

2006-12-27, 350 Seiten
ISBN: 978-3-89942-549-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sabine Grenz

Sabine Grenz, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

Martin Lücke

Martin Lücke, Freie Universität Berlin, Deutschland

»Alles in allem bietet der Band einen guten Einblick in eine bestimmte Art, Prostitution zu denken.«
Richard Utz, www.socialnet.de, 01.06.2008
»Dem Anspruch, differenzierte Blicke auf die unterschiedlichen Formen von Prostitution zu werfen, wird das Buch durchaus gerecht.«
Lea Susemichel, an.schläge, 6 (2007)
»Ein trotz akademischer Herkunft gut lesbares Buch, das die Debatten über das Phänomen Prostitution bereichern wird.«
Antje Schrupp, Frankfurter Rundschau, 02.05.2007
Besprochen in:

DHIVA, 34 (2007)
Feministische Studien, 1 (2008), Silvia Kontos
sul serio, 13 (2008), Dorothea Müth
H-Soz-u-Kult, 4 (2012), Peter-Paul Bänziger
Autor_in(nen)
Sabine Grenz / Martin Lücke (Hg.)
Buchtitel
Verhandlungen im Zwielicht Momente der Prostitution in Geschichte und Gegenwart
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
350
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-549-9
DOI
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ JHBK5 HBTB
BISAC-Code
SOC032000 SOC000000 HIS054000
THEMA-Code
JBSF JHBK JBFW NHTB
Erscheinungsdatum
2006-12-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Kulturgeschichte, Körper
Adressaten
Gender Studies, Soziologie, Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte, Theologie
Schlagworte
Prostitution, Sexualität, Geld, Sexualwissenschaft, Menschenhandel, Maskulinität, Gender, Kulturgeschichte, Körper, Gender Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung