Voyages sans retour

Migration, Interkulturalität und Rückkehr in der frankophonen Literatur

Welcher Stellenwert kommt der Frage nach der Rückkehr in die ›Heimat‹ innerhalb der Interkulturalitätsproblematik zu? Das ist der Ausgangspunkt der Studie, deren Gegenstand die Literatur der so genannten ›zweiten Generation‹ nordafrikanischer Einwanderung in Frankreich ist. Die Annäherung an den Mythos der Rückkehr erfolgt über die sozio-historischen Bedingungen der Migration und theoretische Aspekte wie Fremdheitserfahrung, Identitäts- und Gedächtnisproblematik. Die Autorin entwickelt zwei sich ergänzende Ansätze: die doppelte Abwesenheit und die doppelte Anwesenheit, um das komplexe und hoch brisante Phänomen der Migration beispielhaft an Texten von Azouz Begag, Tahar Ben-Jelloun, Leïla Sebbar u.a. zu entschlüsseln.

30,80 € *

2007-06-27, 322 Seiten
ISBN: 978-3-89942-560-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sibel Vurgun

Sibel Vurgun, Universität Konstanz, Deutschland

Besprochen in:

Roland Marti/Henry Vogt, »Europa zwischen Fiktion und Realpolitik«, 7 (2010), Hans-Jürgen Lüsebrink
Autor_in(nen)
Sibel Vurgun
Buchtitel
Voyages sans retour Migration, Interkulturalität und Rückkehr in der frankophonen Literatur
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
322
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-560-4
DOI
Warengruppe
1566
BIC-Code
DSB JFC
BISAC-Code
LIT004150 SOC022000
THEMA-Code
DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2007-06-27
Auflage
1
Themen
Migration, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Literatur, Interkulturalität, Migration, Frankreich, Französische Literatur, Romanistik, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung