Transnationale Direktinvestitionen und kulturelle Unterschiede

Lieferanten und Joint Ventures deutscher Automobilzulieferer in China

In dieser Studie wird auf breiter empirischer Grundlage dargestellt, auf welche Hindernisse deutsche Investoren stoßen können, wenn sie in einem anderen nationalen Kontext Joint Ventures mit heimischen Unternehmen bilden und versuchen, Vorprodukte von lokalen Lieferanten zu beziehen. Dem empirischen Beispiel deutscher Automobilzulieferer in Shanghai ist eine theoretische Begründung der auftretenden Abstimmungsprobleme vorangestellt. Resümierend werden Empfehlungen ausgesprochen, wie kulturelle Unterschiede überwunden werden können.

25,80 € *

2006-09-27, 240 Seiten
ISBN: 978-3-89942-567-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Heiner Depner

Heiner Depner, Philipps-Universität Marburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Heiner Depner
Buchtitel
Transnationale Direktinvestitionen und kulturelle Unterschiede Lieferanten und Joint Ventures deutscher Automobilzulieferer in China
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
240
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-567-3
DOI
10.14361/9783839405673
Warengruppe
1787
BIC-Code
KCL RGC JFFS
BISAC-Code
BUS069020 SOC015000 POL033000 SOC026000
THEMA-Code
KCL RGC GTQ
Erscheinungsdatum
2006-09-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Wirtschaft, Raum
Adressaten
Wirtschaftsgeographie, Soziologie, Betriebswirtschaftslehre
Schlagworte
China, Automobilindustrie, Direktinvestitionen, Joint Ventures, Beschaffung, Wirtschaft, Globalisierung, Raum, Weltwirtschaft, Sozialgeographie, Wirtschaftssoziologie, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung