Wahn – Wissen – Institution II

Zum Problem einer Grenzziehung

Die Frage nach dem Wahn ist wesentlich eine Frage nach der Grenze. Dies aber nicht nur in dem Sinne, dass eine Grenze aufgesucht und als Schutz vor den Verführungen und Beängstigungen des Wahns fixiert wird. Die Grenzziehung wird selbst zum Problem; sie steht in ihrer für den Wahn konstitutiven Funktion zur Verhandlung an. War in einem ersten Band (2005) der weite Horizont des Wahns skizziert und ausgeleuchtet, so sollen nun, in einem zweiten Schritt, die Frage zugespitzt und in exemplarischen Untersuchungen wahnhafte Verfahren analysiert werden. Mode, Politik, Kunst, kulturelle Riten, Psychiatrie, Bildungskonzepte, psychoanalytisches Setting und Literatur kommen unter unterschiedlichen theoretischen Optionen zur Sprache.

So unterschiedlich die Gegenstände und die analysierenden Darstellungsverfahren auch sind, so sind sie doch durch eine Fragestellung verbunden: Ob das, was als ›Wahn‹ sich abzeichnet und als Gegenstand eines Wissens gefasst werden kann, nicht auch im eigenen Vorgehen wirksam ist – eine Wirksamkeit entfaltet, die für die Aktivitäten des Subjekts und der Institutionen notwendig ist und zugleich bearbeitet werden muss.

20,80 € *

2007-10-27, 182 Seiten
ISBN: 978-3-89942-575-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Karl-Josef Pazzini

Karl-Josef Pazzini, Psychoanalytiker, Berlin, Deutschland

Marianne Schuller

Marianne Schuller, Universität Hamburg (emeritus) und HafenCity Universität Hamburg, Deutschland

Michael Wimmer

Michael Wimmer, Universität Hamburg, Deutschland

»[Es handelt sich] um ein in weiten Teilen überaus lesenswertes Buch, gerade auch für Mitglieder einer sich selbst zumeist ausschließlich mit der Rationalität identifizierenden scientific community.«
Sebastian Manhart, EWR 8 (2009)
Buchtitel
Wahn – Wissen – Institution II Zum Problem einer Grenzziehung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
182
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-575-8
DOI
10.14361/9783839405758
Warengruppe
1535
BIC-Code
JMAF
BISAC-Code
PSY026000
THEMA-Code
JMAF
Erscheinungsdatum
2007-10-27
Auflage
1
Themen
Psychoanalyse
Adressaten
Psychoanalyse, Psychiatrie, Literaturwissenschaft, Bildungstheorie, Politik
Schlagworte
Wissen, Wahn, Institution, Bildung, Medien, Psychoanalyse, Psychiatrie, Bildungstheorie, Psychologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung