Politik mit dem Einkaufswagen

Unternehmen und Konsumenten als Bürger in der globalen Mediengesellschaft

Eine gegenseitige Durchdringung von Zivilgesellschaft und Markt manifestiert sich in der Politisierung des Konsums und der Selbstinszenierung von Unternehmen als sozial verantwortliche Bürger. Dies wirft grundlegende Fragen zur Neubestimmung von Bürgerschaftskonzepten und zur Erweiterung des Handlungsrepertoires von Protestakteuren in spätmodernen Konsumgesellschaften auf. Dabei fungieren (neue) Medien sowohl als Vermittler unternehmerischen Engagements als auch als Plattform für die Ausbildung neuer Protestformen. Der Band liefert einen Beitrag zur aktuellen Diskussion und versammelt Perspektiven von Wissenschaftlern und Praktikern.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Verbraucher und Unternehmen als Bürger in der globalen Mediengesellschaft. Bürgerschaft als politische Dimension des Marktes

    Seiten 7 - 28
  4. Verbraucheröffentlichkeit und Bürgerschaft

    Seiten 29 - 52
  5. Die Autonomie des Verbrauchers und ihre politischen Formen. Bausteine einer Kulturtheorie des Consumer Citizen

    Seiten 53 - 80
  6. Konsumenten als Netizens. Das Internet als ambivalentes Medium für ein Empowerment von Verbrauchern

    Seiten 81 - 108
  7. Wandel und Kontinuität von Protestkulturen seit den 1960er Jahren: Eine Analyse ausgewählter Anti-Corporate Campaigns

    Seiten 109 - 136
  8. Protestnetzwerke im Internet - Kollektive Identitätskonstruktion in konzernkritischen Kampagnen?

    Seiten 137 - 154
  9. Politischer Konsum und Kampagnenpolitik als nationalstaatliche Steuerungsinstrumente? Das Beispiel der Kampagne Echt gerecht. Clever kaufen

    Seiten 155 - 180
  10. Unternehmen als kollektive Weltbürger

    Seiten 181 - 206
  11. Menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen

    Seiten 207 - 222
  12. Legitimationsfaktor Bürgerschaft. Die kommunikative Vermittlung von Corporate Citizenship

    Seiten 223 - 244
  13. Netzaktivismus. Herausforderung für die Unternehmenskommunikation

    Seiten 245 - 268
  14. Unternehmenskommunikation als Stakeholder-Dialog

    Seiten 269 - 296
  15. Ethische Reputation als Börsenwert

    Seiten 297 - 316
  16. Bürgerschaft und Unternehmensführung. Die praktische Philosophie des Corporate Citizenship am Beispiel Bildung

    Seiten 317 - 334
  17. Fairtrade als subpolitisches Konzept. Ziele, Strukturen, Herausforderungen und Strategien

    Seiten 335 - 352
  18. Geheimwaffe CSR - wozu braucht's noch Kampagnen?

    Seiten 353 - 366
  19. Arm sein ist geil - Schnäppchenjäger und Smart Shopper in der Kampfzone

    Seiten 367 - 388
  20. Autoren

    Seiten 389 - 391
  21. Backmatter

    Seiten 392 - 394
Mehr
28,80 € *

2007-10-27, 394 Seiten
ISBN: 978-3-89942-648-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sigrid Baringhorst

Sigrid Baringhorst, Universität Siegen, Deutschland

Veronika Kneip

Veronika Kneip, »Changing Protest and Media Cultures«, Deutschland

Annegret März

Annegret März, Universität Siegen, Deutschland

Johanna Niesyto

Johanna Niesyto, »Changing Protest and Media Cultures«, Deutschland

Besprochen in:

Forschungsjournal NSB, 21/2 (2008), Benjamin Ewert
Zeitschrift für Politikwissenschaft online, 27.03.2008
Soziologische Revue, 33 (2010)
umwelt & bildung, 3 (2010), Gabriele Sorgo
Buchtitel
Politik mit dem Einkaufswagen Unternehmen und Konsumenten als Bürger in der globalen Mediengesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
394
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-648-9
DOI
Warengruppe
1731
BIC-Code
JPW JPWF
BISAC-Code
POL003000
THEMA-Code
JPW JPWG
Erscheinungsdatum
2007-10-27
Auflage
1
Themen
Medien, Zivilgesellschaft, Neoliberalismus
Adressaten
Medien- und Kommunikationswissenschaft, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften
Schlagworte
Bürgerschaft, Markt, Medien, Protestformen, Unternehmenskommunikation, Neoliberalismus, Zivilgesellschaft, Soziale Bewegungen, Digitale Medien, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung