Gehirn und Züchtung

Gottfried Benns psychiatrische Poetik 1910-1933/34

»Ich war ursprünglich Psychiater gewesen […]«, gibt Gottfried Benn in einem kurzen biografischen Text bekannt. Und tatsächlich: Die Zeit, in der der Autor Gottfried Benn erste literarische Texte publiziert - die Jahre 1910-1913 - fällt auch mit jenem Zeitraum zusammen, in dem er als Hospitanz- und Assistenzarzt in der psychiatrischen Abteilung der Berliner Charité-Klinik tätig ist. Die Studie untersucht die Verstrickung des Benn'schen Schreibens mit psychiatrischen Diskursen – dies nicht nur im Rahmen seines expressionistischen Frühwerks, sondern auch im Hinblick auf Benns spätere Fürsprachen für den Nationalsozialismus in den Jahren 1933/34.

24,80 € *

2007-03-27, 240 Seiten
ISBN: 978-3-89942-651-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Thomas Gann

Thomas Gann, Literaturwissenschaftler, Deutschland

Autor_in(nen)
Thomas Gann
Buchtitel
Gehirn und Züchtung Gottfried Benns psychiatrische Poetik 1910-1933/34
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
240
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-651-9
DOI
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB
BISAC-Code
LIT004170
THEMA-Code
DSB
Erscheinungsdatum
2007-03-27
Auflage
1
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Medizingeschichte, Psychoanalyse, Politische Theorie
Schlagworte
Gottfried Benn, Literatur, Medizin, Psychiatrie, Nationalsozialismus, Psychoanalyse, Germanistik, Medizingeschichte, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung