Gehirn und Züchtung

Gottfried Benns psychiatrische Poetik 1910-1933/34

»Ich war ursprünglich Psychiater gewesen […]«, gibt Gottfried Benn in einem kurzen biografischen Text bekannt. Und tatsächlich: Die Zeit, in der der Autor Gottfried Benn erste literarische Texte publiziert - die Jahre 1910-1913 - fällt auch mit jenem Zeitraum zusammen, in dem er als Hospitanz- und Assistenzarzt in der psychiatrischen Abteilung der Berliner Charité-Klinik tätig ist. Die Studie untersucht die Verstrickung des Benn'schen Schreibens mit psychiatrischen Diskursen – dies nicht nur im Rahmen seines expressionistischen Frühwerks, sondern auch im Hinblick auf Benns spätere Fürsprachen für den Nationalsozialismus in den Jahren 1933/34.

21,99 € *

27. Juli 2015, 240 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0651-9
Dateigröße: 1.9 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Thomas Gann

Thomas Gann, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Thomas Gann
Buchtitel
Gehirn und Züchtung Gottfried Benns psychiatrische Poetik 1910-1933/34
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
240
ISBN
978-3-8394-0651-9
DOI
10.14361/9783839406519
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB
BISAC-Code
LIT004170
THEMA-Code
DSB
Erscheinungsdatum
27. Juli 2015
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Medizingeschichte, Psychoanalyse, Politische Theorie
Schlagworte
Gottfried Benn, Literatur, Medizin, Psychiatrie, Nationalsozialismus, Psychoanalyse, Germanistik, Medizingeschichte, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung