Traumreisende

Eine narratologische Studie der Filme von Ingmar Bergman, André Téchiné und Julio Medem

Diese interdisziplinäre Studie beschäftigt sich mit drei großen Regisseuren des europäischen Autorenkinos - mit Ingmar Bergman sowie zwei gegenwärtigen Sternen am europäischen Kino-Himmel, André Téchiné und Julio Medem. Eine interessante Systematik von Bildtypen wird dabei auf unterschiedlichen Ebenen, insbesondere anhand der Bezugnahme auf die Traummetaphorik des Surrealismus, vergleichend untersucht. Damit liegt ein origineller Beitrag zur Diskursgeschichte des Films jenseits nationalkultureller Ausprägungen vor.

24,99 € *

2015-07-27, 236 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0659-5
Dateigröße: 3.35 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Sandra Strigl

Sandra Strigl, Österreich

»Es ist Strigls Verdienst, auf einer ersten, mit etablierten Untersuchungsmethoden am leichtesten zugänglichen Analyseebene Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den Filmen [...] herausgearbeitet zu haben.«
Dieter Merlin, MEDIENwissenschaft, 2 (2008)
Besprochen in:
www.buchkritik.at, 29.07.2009, Sascha Todtner
Autor_in(nen)
Sandra Strigl
Buchtitel
Traumreisende Eine narratologische Studie der Filme von Ingmar Bergman, André Téchiné und Julio Medem
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
236
ISBN
978-3-8394-0659-5
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA
BISAC-Code
PER004030
THEMA-Code
JBCT ATF
Erscheinungsdatum
2015-07-27
Themen
Film
Adressaten
Filmwissenschaft, Musikwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Film, Filmmusik, Narratologie, Traumästhetik, Surrealismus, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung