Blickwechsel

Lateinamerika in der zeitgenössischen Kunst

In der zeitgenössischen Kunst zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab, der den westlichen Universalitätsanspruch in Frage stellt. Die Künstler_innen, Kulturmanager_innen und Wissenschaftler_innen in diesem Buch beschäftigen sich mit dem Zugang von Künstler_innen in und aus Lateinamerika zum internationalen Kunstmarkt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf feministischen Positionen. Durch die aufeinander bezogene Thematisierung künstlerischer Praktiken, der Organisation und der theoretischen Diskurse geht das Buch über vorhandene Überblicksdarstellungen weit hinaus. Es wird sichtbar, dass Kunst in ein Netzwerk transkultureller Einflüsse eingebettet ist.

20,80 € *

2007-02-27, 198 Seiten
ISBN: 978-3-89942-660-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

vidc (Wiener Institut für Entwicklungsfragen und Zusammenarbeit) / kulturen in bewegung

vidc (Wiener Institut für Entwicklungsfragen und Zusammenarbeit) / kulturen in bewegung, Kunst- und Kulturinitiative, Österreich

Buchtitel
Blickwechsel Lateinamerika in der zeitgenössischen Kunst
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
198
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-660-1
DOI
10.14361/9783839406601
Warengruppe
1583
BIC-Code
AC ACX JFC
BISAC-Code
ART044000 ART015110 SOC022000
THEMA-Code
AGA JBCC
Erscheinungsdatum
2007-02-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Postkolonialismus, Kunst
Adressaten
Kunst, Kunstgeschichte, Internationale Entwicklung/Development Studies, Soziologie, Musikwissenschaft
Schlagworte
Kunstmarkt, Lateinamerika, Kunst, Kultur, Feminismus, Postkolonialismus, Globalisierung, Südamerikanische Kunst, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Interkulturalität, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung