Evolution und Rasse

Theoretischer und institutioneller Wandel in der viktorianischen Anthropologie

Wie vollzog sich die evolutionstheoretische Transformation der Rassentheorien im Kontext der sogenannten Darwinianischen Revolution? Diese Frage wird nur auf den ersten Blick durch die große Zahl ideengeschichtlicher Arbeiten beantwortet, denn sie lassen die konkreten Bedingungen dieses Wandels im Dunkeln. Thomas Gondermann unterzieht die sozialen Formationen im Umfeld Darwins, ihre rassentheoretischen Ansätze und wissenschaftspolitischen Kampagnen einer minutiösen Untersuchung. Diese zeigt das Zusammenspiel von sozialer und kognitiver Dimension des evolutionstheoretischen Wandels der Rassentheorien und legt seine enge soziale Beziehung zur Etablierung der Evolutionstheorien in den Naturwissenschaften dar.

0,00 € *

27. September 2015, 326 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0663-2
Dateigröße: 2.58 MB

Weiterempfehlen

Thomas Gondermann

Thomas Gondermann, Deutschland

»[M]it Gondermanns neu erschlossenem Material [können] weiterführende Aussagen zur Geschichte des (und Umgang mit dem) Rassismus getroffen werden.«
Uwe Hoßfeld, H-Soz-u-Kult, 20.04.2010
Besprochen in:

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.05.2007
Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, 3/4 (2009), W. Riegraf
Autor_in(nen)
Thomas Gondermann
Buchtitel
Evolution und Rasse Theoretischer und institutioneller Wandel in der viktorianischen Anthropologie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
326
ISBN
978-3-8394-0663-2
DOI
10.14361/9783839406632
Warengruppe
1510
BIC-Code
PDX JFSL HBJD1
BISAC-Code
SCI034000 SOC031000 HIS015000
THEMA-Code
PDX JBSL1 NHD
Erscheinungsdatum
27. September 2015
Themen
Wissenschaft, Rassismus
Adressaten
Soziologie, Geschichte, Politikwissenschaft
Schlagworte
Evolutionstheorien, Rassismus, Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftliche Revolution, Wissenschaft, Britische Geschichte, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung