Wahrheit, Lüge, Fiktion: Das Bad in der deutschsprachigen Literatur des 16. Jahrhunderts

Dieser Band widmet sich der Repräsentation und dem vielfältigen Bedeutungsspektrum des Bads in der deutschsprachigen Literatur des 16. Jahrhunderts und führt damit zugleich in zentrale Diskussionen und Fragestellungen der Literatur und Kultur im Übergang vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit ein. Durch den literaturwissenschaftlichen Zugriff, die genauen Textanalysen, die Einbeziehung medizinischer und theologischer Intertexte sowie mentalitäts-, medien- und konfessionsgeschichtlicher Perspektiven führt die Untersuchung weit über die einschlägigen kulturgeschichtlichen Arbeiten zum Badewesen hinaus und erschließt das Bad als literarisches Phänomen neu.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 8
  4. Zur Semantik von ,Bad'

    Seiten 10 - 22
  5. Untersuchungszeitraum und historische Voraussetzungen

    Seiten 22 - 27
  6. Methodische Voraussetzungen

    Seiten 27 - 31
  7. Thematische Schwerpunkte

    Seiten 31 - 34
  8. Susanna-Dramen

    Seiten 38 - 51
  9. König im Bade-Dramen

    Seiten 52 - 62
  10. Sachs: Der Ritter St. Georg

    Seiten 63 - 70
  11. Sachs: Der Buh/er im Bad

    Seiten 71 - 76
  12. Auswertung

    Seiten 77 - 80
  13. Exkurs: Bad und Sexualität

    Seiten 81 - 84
  14. Die neun Lehren im Bade - Sachs' Baderegeln

    Seiten 91 - 106
  15. Bad und Körperpflege - Spielarten der Ekphrasis

    Seiten 107 - 122
  16. Badereisen und Heilbäder

    Seiten 123 - 172
  17. Allegorien

    Seiten 173 - 196
  18. Murner: Badenfahrt

    Seiten 197 - 252
  19. Die Hölle als ,Lörleinsbad' in Mumers Narrenbeschwörung

    Seiten 253 - 258
  20. Exkurs: Philipp von Allendorf: Der Judenn Badstub

    Seiten 259 - 276
  21. Die Badener Disputation als ,Badenfahrt'

    Seiten 277 - 293
  22. Das verzögerte Ende der Messe im Bad

    Seiten 294 - 313
  23. Des Bapsts vnd der Pfaffen Badstub

    Seiten 314 - 325
  24. Ficklers Calvinisch Badstuhl und Fischarts Vncalvinisch Gegen Badstublein

    Seiten 326 - 344
  25. Das Bad aus erzählanalytischer Sicht - Rückblick und Auswertung

    Seiten 345 - 348
  26. Bad und Satire

    Seiten 348 - 351
  27. Bad und Imagination

    Seiten 351 - 353
  28. Motivgeschichtliche und -theoretische Überlegungen

    Seiten 353 - 356
  29. Abbildungen

    Seiten 357 - 366
  30. Literaturverzeichnis

    Seiten 367 - 384
  31. Abkürzungen

    Seite 385
  32. Abbildungsnachweise

    Seiten 385 - 386
  33. Backmatter

    Seiten 387 - 390
Mehr
41,80 € *

2008-07-27, 390 Seiten
ISBN: 978-3-89942-666-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Simone Loleit

Simone Loleit, Universität Duisburg-Essen, Deutschland

»Das mit vielen Zitaten textnah, umsichtig argumentierende Buch [...] überzeugt durch das reizvolle Thema, kluge Analysen und beziehungsreiche Ergebnisse.«
André Schnyder, Germanistik, 50/3-4 (2009)
Besprochen in:
www.webcritics.de, 08.06.2009, Hiram Kümper
Mediavistik, 24 (2011), Peter Dinzelbacher
Autor_in(nen)
Simone Loleit
Buchtitel
Wahrheit, Lüge, Fiktion: Das Bad in der deutschsprachigen Literatur des 16. Jahrhunderts
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
390
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-89942-666-3
DOI
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB HBTB
BISAC-Code
LIT004170 LIT000000 HIS054000
THEMA-Code
DSB NHTB
Erscheinungsdatum
2008-07-27
Auflage
1
Themen
Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Mediävistik, Geschichtswissenschaft, Kultur- und Mediengeschichte, Balneologie
Schlagworte
Spätmittelalter, Frühe Neuzeit, Literatur, Reformation, Badewesen, Germanistik, Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung