Topologie.

Zur Raumbeschreibung in den Kultur- und Medienwissenschaften

Das Thema »Raum« ist äußerst populär, die Vielfalt der Methoden und Gegenstandsbereiche wird jedoch zunehmend unüberschaubar. Hier setzt der Band an: Er versammelt Beiträge verschiedener Disziplinen, die eine ausdrücklich relationale oder ortsspezifische Beschreibung von Räumlichkeit vornehmen.

Hierzu wird die aktuelle Raumdebatte in den Kultur- und Medienwissenschaften rekonstruiert und die Entstehung der Topologie im Kontext der Mathematik nachgezeichnet. Einzelanalysen widmen sich verschiedenen Anwendungsgebieten wie Architektur, Film- und Literaturwissenschaft, Kunst, Psychologie oder Soziologie und gehen auf die Schlüsselfunktion phänomenologischer und strukturalistischer Ansätze ein.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 10
  4. Raum - Topographie - Topologie

    Seiten 13 - 30
  5. Räume und Geschichte

    Seiten 33 - 52
  6. ›Mind the gap‹: Bemerkungen zur gegenwärtigen Raumkonjunktur aus kulturgeographischer Sicht

    Seiten 53 - 68
  7. Topographie der Lebenswelt

    Seiten 69 - 84
  8. Risse und Felder: zur Raumwahrnehmung im Kino

    Seiten 85 - 98
  9. Der Ort des Raums: zur Heterotopie der Einbildungskraft im ›digitalen‹ Zeitalter

    Seiten 99 - 114
  10. Raum - Kunst - Pathos: Topologie bei Heidegger

    Seiten 115 - 132
  11. Ãœber Links und Rechts und Symmetrie im Barock

    Seiten 135 - 152
  12. Als der Raum sich krümmte: die Entstehung topologischer Vorstellung in der Geometrie

    Seiten 153 - 170
  13. Zwischen Gedankenbrücken und Erfindungsufern: Leonhard Eulers Poetologie des Raums

    Seiten 171 - 182
  14. Die Anfänge der Topologie in Mathematik und Naturphilosophie

    Seiten 183 - 200
  15. Die Form des Formlosen: @rchi-Topologie in 10 Punkten

    Seiten 203 - 218
  16. Zwischen-Räume: Kybernetik und Strukturalismus

    Seiten 219 - 234
  17. Psychoanalyse und Topologie - in vier Anläufen

    Seiten 235 - 250
  18. Topologie in der Psychologie: die Feldtheorie von Kurt Lewin

    Seiten 251 - 264
  19. Sozialer Raum und Praktiken: Elemente sozialwissenschaftlicher Topologie bei Pierre Bourdieu und Michel de Certeau

    Seiten 265 - 278
  20. Topologie als literaturwissenschaftliche Methode: die Schrift des Raums und der Raum der Schrift

    Seiten 279 - 296
  21. Zur Topologie des Kinos - und darüber hinaus

    Seiten 297 - 308
  22. ›In situ‹: von der Philosophie des Raums zur ortsspezifischen Theorie

    Seiten 309 - 324
  23. Autorinnen und Autoren

    Seiten 325 - 328
  24. Nachweise

    Seiten 329 - 332
Mehr
29,80 € *

2007-08-27, 332 Seiten
ISBN: 978-3-89942-710-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Stephan Günzel

Stephan Günzel, Berliner Technische Kunsthochschule, Deutschland

»Der Band [ist], topologisch betrachtet, durchaus konsequent angelegt und mit Gewinn zu lesen, praktiziert er doch, was er predigt.«
Sven Grampp, MEDIENwissenschaft, 2 (2008)
»Ohne Zweifel bildet der Band eine lesenswerte Bereicherung der interdisziplinären Raumforschung.«
Adèle Garnier, geschichte.transnational, 25.04.2008
Besprochen in:
Berichte zur deutschen Landeskunde, 84/1 (2010), Jürgen Hasse
Autor_in(nen)
Stephan Günzel (Hg.)
Buchtitel
Topologie. Zur Raumbeschreibung in den Kultur- und Medienwissenschaften
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
332
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-710-3
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD JFC
BISAC-Code
SOC052000 SOC022000
THEMA-Code
JBCT JBCC
Erscheinungsdatum
2007-08-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Raum, Medien
Adressaten
Kulturwissenschaften, Literaturwissenschaft, MedienÝ wissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie und Soziologie
Schlagworte
Raum, Raumtheorie, Topologie, Medien, Kultur, Medientheorie, Kulturtheorie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung