Rhetorik des Subjekts

Zur textuellen Konstruktion des Subjekts in feministischen und anderen postmodernen Diskursen

Wie lässt sich nach den pathetisch aufgeladenen Postmoderne-Debatten vom Subjekt sprechen? Das Buch unternimmt den überfälligen Versuch, subjektkritische Diskurse der letzten dreißig Jahre innerhalb und außerhalb des Feminismus gemeinsam in den Blick zu nehmen. Im Kontrast werden Besonderheiten sichtbar, Antworten auf die Frage nach angemessenen Repräsentationsformen des Subjekts herausgearbeitet und weitergeführt. Dank der klaren Darstellung komplexer Diskursstränge eignet sich das Buch auch sehr gut als Einführung in eine der Schlüsselfragen der Literatur- und Kulturwissenschaften bzw. der Gender Studies.

39,80 € *

2008-01-27, 514 Seiten
ISBN: 978-3-89942-756-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Sylvia Pritsch

Sylvia Pritsch, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

»Der Text von Pritsch zeigt [...]: Feministisches Denken hat einen wesentlichen Anteil an einer Neubestimmung des Subjekts in den Geistes- und Kulturwissenschaften. Und dies kann angesichts aktueller Debatten um die Legitimität des Feminismus nicht hoch genug bewertet werden.«
Sahra Dornick, www.querelles-net.de, 10/2 (2009)
»[Sylvia Pritsch hat] ein Buch vorgelegt [...], das die im Klappentext versprochene Einführung in sein Thema mehr als zufriedenstellend einlöst.«
Rolf Löchel, www.literaturkritik.de, 6 (2008)
»In angenehm zu lesender Weise führt das Buch in die komplexe postmoderne Subjektdebatte ein. Dabei gelingt es Pritsch sehr gut, die Theorien interessant zueinander in Beziehung zu setzen und Leserinnen mit Vorkenntnissen darin zu unterstützen, die unterschiedlichen Zugänge für sich gedanklich zu ordnen.«
Doris Allhutter, WeiberDiwan, 6 (2008)
Autor_in(nen)
Sylvia Pritsch
Buchtitel
Rhetorik des Subjekts Zur textuellen Konstruktion des Subjekts in feministischen und anderen postmodernen Diskursen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
514
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-756-1
DOI
10.14361/9783839407561
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSJ HBCF7
BISAC-Code
SOC032000 PHI043000
THEMA-Code
JBSF QDHR7
Erscheinungsdatum
2008-01-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Soziologie, Gender Studies, Philosophie
Schlagworte
Subjekt, Postmoderne, Feminismus, Poststrukturalismus, Diskurs, Gender, Literatur, Gender Studies, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung