Die Google-Gesellschaft

Vom digitalen Wandel des Wissens
(2. Auflage)

Diskussionen zur Wissensgesellschaft gibt es viele, konkrete Bilanzen nur wenige. Dabei ist klar: Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ändert sich der Umgang mit Wissen radikal. Wie wir Wissen heute entwickeln, verändern und verbreiten, unterscheidet sich in vielfältiger Weise von früheren Formen. Der umfangreiche Band liefert eine aktuelle Bestandsaufnahme der verschiedenen Dimensionen der internetbasierten Wissensgesellschaft. In mehr als 50 Beiträgen ziehen Praktiker, Journalisten und Wissenschaftler Bilanz für Politik und Ökonomie, für Bildung, Medien und Kunst und gleichen dabei Diskussion und Wirklichkeit miteinander ab.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 10
  3. Das Globale Gehirn. Eine Leitbotschaft

    Seiten 11 - 14
  4. Die Google-Gesellschaft Zehn Prinzipien Der Neuen Wissensordnung

    Seiten 15 - 32
  5. Der Lange Weg Zur Wissensgesellschaft

    Seiten 33 - 40
  6. Das Grosse Vergessen Datenschwund Im Digitalen Zeitalter

    Seiten 41 - 46
  7. Information Überall Mobile Wissenskommunikation

    Seiten 47 - 52
  8. Blackbox Suchmaschine Politk Für Neue Medien

    Seiten 53 - 60
  9. Neue Kompetenzen Im Internet Kommunikation Abwehren, Information Vermeiden

    Seiten 61 - 74
  10. Suchmaschinenlandschaften

    Seiten 75 - 82
  11. Wissensvernetzung. Chancen Neuer Prozesse

    Seiten 83 - 88
  12. »Am Anfang War Das Wort«. Weblogs, Google & Geschäftsbeziehungen

    Seiten 89 - 94
  13. Wie Sich Melodien Finden Lassen

    Seiten 95 - 100
  14. Online-Kampagnen Das Netz Als Forum Politischer Öffentlichkeit

    Seiten 101 - 112
  15. Die Ergoogelte Wirklichkeit Verschwörungstheorien Und Das Internet

    Seiten 113 - 120
  16. Zu Besuch Bei Putin Und Bush. Das Virtuelle Amtszimmer Für Kinder

    Seiten 121 - 126
  17. Gegenöffentlichkeit Im Internet. Indymedia.Org

    Seiten 127 - 132
  18. Fallstricke Online. Über Die Eigenen Worte Gestolpert

    Seiten 133 - 138
  19. Bürgerrechte Im Netz Zwischen Informationsfreiheit Und Datenschutz

    Seiten 139 - 150
  20. Eine Kurze Geschichte Freier Software. Interview Mit Oliver Zendel

    Seiten 151 - 156
  21. Creative Commons. Im Interesse Der Kreativen Und Der Innovation

    Seiten 157 - 162
  22. Charta Der Bürgerrechte. Für Eine Nachhaltige Wissensgesellschaft Version 3.0

    Seiten 163 - 168
  23. Wissensmanagement und Neue Wirtschaftsprozesse

    Seiten 169 - 180
  24. Goggle, Gossip & Pr-Ostitution. Das Geschäft Einer Suchmaschine

    Seiten 181 - 190
  25. Google Inside

    Seiten 191 - 196
  26. Content-Broking. Handel Mit Digitalen Inhalten

    Seiten 197 - 202
  27. Das Ende Des »Gatekeeper«-Zeital Ters

    Seiten 203 - 212
  28. Der Digitale Zeitungsmarkt

    Seiten 213 - 220
  29. Blogs Sind? Blogs Sind!

    Seiten 221 - 228
  30. Neuer Wein In Neuen Schläuchen. 10 Jahre Online-Journalismus. Interview Mit Markus Deggerich

    Seiten 229 - 234
  31. Die Googleisierung Der Medien

    Seiten 235 - 240
  32. Online-Beratung Im Netz Hilfe Oder Scharlatanerie?

    Seiten 241 - 252
  33. Verknüpft, Verknüpfter, Wikis

    Seiten 253 - 262
  34. »Ihr Seid Voll Col Online-Beratung Für Jugendliche

    Seiten 263 - 268
  35. Geburt Eines Kritikers. Wie Kunden Zu Rezensenten Werden

    Seiten 269 - 272
  36. Wissenskommunikation In Chats

    Seiten 273 - 280
  37. Von Der Überflüssigkeit Eines Begriffes Bildung Mit E-Learning

    Seiten 281 - 288
  38. Blühende Lernwelten. E-Learning In Der Hochschullehre

    Seiten 289 - 298
  39. Zwischen Realem Und Virtuellem. Mixed-Reality In Der Technischen Bildung

    Seiten 299 - 304
  40. Berufen Zum Teletutor? Interview Mit Kerstin Ackermann-Stommel

    Seiten 305 - 310
  41. Wissenschaft In Der Digitalenwelt

    Seiten 311 - 322
  42. Online-Forschung. Wissen Über Das Netz

    Seiten 323 - 328
  43. Trendforschung Im Netz Der Zeichen

    Seiten 329 - 336
  44. Open Access. Freie Erkenntnis Für Freie Wissenschaft

    Seiten 337 - 344
  45. Berliner Erklärung Über Offenen Zugang Zu Wissenschaftlichem Wissen

    Seiten 345 - 348
  46. Warum Wir Online-Zeitschriften Brauchen. Interview Mit Katja Mruck

    Seiten 349 - 354
  47. Bilderkrieg und Terrorismus

    Seiten 355 - 366
  48. Webism Movement. Die Netzkunst Des Neuen Jahrhunderts

    Seiten 367 - 372
  49. Die Wiederverzauberung Der Welt In Der Google-Gesellschaft

    Seiten 373 - 378
  50. Die >>Zufällige Mitrealität<< Des Computers. Interview Mit Frieder Nake

    Seiten 379 - 382
  51. Macht Google Autonom? Zur Ambivalenz Informationeller Autonomie

    Seiten 385 - 394
  52. Die Autoren

    Seiten 395 - 408
  53. Backmatter

    Seiten 409 - 410
Mehr
Open Access

2015-09-27, 410 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0780-6
Dateigröße: 100.25 MB

Weiterempfehlen

Kai Lehmann

Kai Lehmann, Soziologe und PR-Redakteur, Deutschland

Michael Schetsche

Michael Schetsche, IGPP & Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br., Deutschland

»Der plakative Titel dieses Sammelbandes hat sich in kurzer Zeit bereits als Schlagwort etabliert.
Mit seiner großen Anzahl von knapp 50 inhaltlich breit gestreuten, [...] aber durchaus wissenschaftlich fundierten Beiträgen ähnelt der Sammelband in gewisser Weise selbst den Treffern bei einer Anfage in einer Internet-Suchmaschine.
Insgesamt befasst sich der Band, im Gegensatz zur oft anzutreffenden Internet-Euphorie, erfreulich kritisch mit den Chancen und Risiken der gesellschaftlichen Transformationsprozesse, an denen wir alle beteiligt sind.«
Anne Thillosen, Das Argument, 270/2 (2007)
»Eine Fülle von anregenden Beiträgen verschiedener Autoren.«
Ursula Arbeiter, ajs informationen, 1 (2006)
»Wer etwas über Google und die Welt mit Google erfahren möchte, kann bei Google nachschauen - oder in dem Buch [...] herumlesen.«
Eberhard Rathgeb, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.5.2005
Besprochen in:
Museen im Rheinland, 3 (2005)
Deutschlandfunk, Politische Literatur, 01.08.2005, Stefan Haufe
Das Parlament, 30/31, 25.07./01.08.2005, Cornelia Alban
www.politik-digital.de, 8 (2005), Christian Katzenbach
www.netzkritik.de, 8 (2005), Niels Gründel
ORF, Kontext-Sachbücher in Themen, 14.10.2005
Der Sonntag, 21.08.2005, Thomas Liebscher
medienimpulse, 53/9 (2005)
Wissenschaftsmanagement, 9/10 (2005)
Avisio Aktuell, 11 (2005)
Frankfurter Rundschau, 27.12.2005, Gustav Roßler
Autor_in(nen)
Kai Lehmann / Michael Schetsche (Hg.)
Buchtitel
Die Google-Gesellschaft Vom digitalen Wandel des Wissens
(2. Auflage)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
410
ISBN
978-3-8394-0780-6
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT JBCT1
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Frühere Auflage
978-3-89942-305-1
Themen
Zeitdiagnose, Internet
Adressaten
Soziologie, Politikwissenschaft, Kulturwissenschaften, Politik, Interessierte Öffentlichkeit, Kommunikationswissenschaft, Bibliothekswissenschaft
Schlagworte
Wissensgesellschaft, Internet, Soziologie, Kultur, Politik, Mediensoziologie, Digitale Medien, Wissenssoziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung