Die Evidenz der Kunst

Künstlerisches Handeln als ästhetische Kommunikation

Kunstwerke sind weder Träger einer historischen oder überhistorischen Wahrheit, noch sind sie unbestimmbar. Sie sind von Künstlern absichtsvoll geschaffene Gegenstände und Situationen, die als Kommunikationsträger zwischen Produzenten und Rezipienten stehen.

Das gelungene Kunstwerk leuchtet ein, obwohl (und indem) es fremd ist. Aus dieser Einsicht entwickelt das Buch Grundzüge einer neuen Theorie ästhetischer Kommunikation – einer Theorie, die den Gegensatz von Produktions- und Rezeptionsästhetik überwindet und zugleich der künstlerischen Praxis angemessen ist.

29,80 € *

2007-10-27, 258 Seiten
ISBN: 978-3-89942-788-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Judith Siegmund

Judith Siegmund, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Deutschland

Autor_in(nen)
Judith Siegmund
Buchtitel
Die Evidenz der Kunst Künstlerisches Handeln als ästhetische Kommunikation
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
258
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-788-2
DOI
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPN ABA
BISAC-Code
PHI001000 ART009000
THEMA-Code
QDTN ABA
Erscheinungsdatum
2007-10-27
Auflage
1
Themen
Kunst, Ästhetik
Adressaten
Philosophie, Kulturwissenschaften, Ästhetik, Kunst
Schlagworte
Evidenz, Künstler, Kunstwerk, Kommunikation, Ästhetische Erfahrung, Ästhetik, Kunst, Kunsttheorie, Kunstwissenschaft, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung