Ästhetik des Fadens

Zur Medialisierung eines Materials in der Avantgardekunst

In der Avantgardekunst des 20. und 21. Jahrhunderts, die mit einem erweiterten Kunstbegriff operiert, findet ein Material wieder und wieder Verwendung, das zwischen armer Stofflichkeit und poetisch-metaphorischer Sinnfülle angesiedelt ist – der Faden.

Die vorliegende »Fadenästhetik« bringt erstmalig unterschiedliche künstlerische Strategien in eine Zusammenschau und zeigt, wie das Material ästhetisch medialisiert wird. Assoziationsreiche Kurzessays, in denen grundlegende Erfahrungen des Raums und des Körpers artikuliert werden, bringen auf überraschende Weise die zum Teil hermetischen Kunstwerke von Künstlern wie Eva Hesse, Fred Sandback, Rosemarie Trockel, Robert Morris u.a. zum Sprechen.

14,80 € *

2007-10-27, 156 Seiten
ISBN: 978-3-89942-800-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Gunnar Schmidt

Gunnar Schmidt, Hochschule Trier, Deutschland

»Am Faden solcher Fäden kommt Gunnar Schmidt zu interessanten Fragen.
Mit Theorieverschnürungen hält sich der Autor angenehm zurück, und Langfädigkeit ist vermieden.«
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.11.2007
Autor_in(nen)
Gunnar Schmidt
Buchtitel
Ästhetik des Fadens Zur Medialisierung eines Materials in der Avantgardekunst
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
156
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-800-1
DOI
10.14361/9783839408001
Warengruppe
1582
BIC-Code
ACX HPN
BISAC-Code
ART015110 PHI001000
THEMA-Code
AGA QDTN
Erscheinungsdatum
2007-10-27
Auflage
1
Themen
Ästhetik, Kunst
Adressaten
Medienwissenschaft, Kunstwissenschaft, Ästhetik, Textilwissenschaft
Schlagworte
Kunst, Medien, Faden, Ästhetik, Material, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung