Jüdisches Leben in Berlin

Der aktuelle Wandel in einer metropolitanen Diasporagemeinschaft

Berlin besitzt die größte und facettenreichste jüdische Gemeinschaft Deutschlands. Erstmals seit 1945 haben sich hier lebende Juden in den letzten Jahren wieder auf eine dauerhafte Existenz eingerichtet. Vor diesem Hintergrund steht die Zunahme kultureller Vielfalt insbesondere außerhalb der Berliner Gemeinde und die innerjüdische Bewertung dieser Entwicklung im Zentrum der kultursoziologisch verorteten Grundlagenarbeit. Außerdem werden – als ein neu gewonnener Forschungsblick – Fragen nach jüdischen Umgangsweisen mit Antisemitismus und philosemitischen Hypes behandelt sowie unterschiedlichste neuere jüdische Gruppenaktivitäten eingehend beleuchtet. Ausführliche Interviews mit engagierten Jüdinnen und Juden bilden die empirische Basis der Untersuchung. Zentrale Befunde der Studie bestehen in innerjüdischen Pluralisierungstendenzen sowie in wachsendem jüdischen Selbstbewusstsein nach außen.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 12
  3. Danksagung

    Seiten 13 - 14
  4. 1. Einleitung und Fragestellung

    Seiten 15 - 27
  5. 2. Forschungsstand

    Seiten 27 - 31
  6. 3. Einige Begriffsbestimmungen im Themenfeld

    Seiten 31 - 46
  7. 4. Versuch der biographischen Selbstverortung im deutsch- jüdischen Feld

    Seiten 46 - 60
  8. 5. Erkenntnistheoretische Grundlagen

    Seiten 60 - 69
  9. 6. Erhebungsmethode

    Seiten 69 - 76
  10. 1. Die Entwicklung des Judentums in Deutschland von den Anfängen bis in die Gegenwart

    Seiten 77 - 126
  11. 2. Die Entwicklung der jüdischen Gemeinschaft in Berlin seit 1945

    Seiten 127 - 170
  12. 3. Gegenwarts-Soziologische Verortung der jüdischen Gemeinschaft im heutigen Deutschland und Berlin

    Seiten 170 - 179
  13. Einleitung

    Seiten 180 - 181
  14. 1. Renaissance und Revitalisierung jüdischen Lebens

    Seiten 181 - 250
  15. 2. Spezifische Vor-Ort-Bedingungen jüdischen Lebens in Berlin wie auch in der örtlichen jüdischen Gemeinde

    Seiten 251 - 288
  16. 3. Der nichtjüdische Hype um den Davidstern - Kulturelle An- und Enteignungseffekte des Jüdischen in Berlin

    Seiten 289 - 336
  17. 4. Antisemitismus in Berlin: Wahrnehmungen und Umgangsweisen der metropolitanen jüdischen Gemeinschaft

    Seiten 337 - 418
  18. 5. Ergebnisgeleitete Thesen zu jüdischer Existenz in Berlin und ihrer Zukunftsperspektiven

    Seiten 419 - 426
  19. 1. Vorüberlegungen und Verortung des Untersuchungsfelds

    Seiten 427 - 438
  20. 2. Der Jüdische Kulturverein

    Seiten 439 - 471
  21. 3. Der jüdische Studentenbund Berlin

    Seiten 471 - 482
  22. 4. Die Nahostgruppe

    Seiten 483 - 499
  23. 5. Die Jüdische Galerie

    Seiten 499 - 509
  24. 6. Die jüdische Homosexuel lengruppe ,Yachad'

    Seiten 509 - 522
  25. 7. Der israelische Stammtisch

    Seiten 522 - 530
  26. 8. Der Internetanbieter ,Milch und Honig'

    Seiten 530 - 541
  27. 9. Ergebnisgeleitete Thesen zu neueren Gruppenaktivitäten im jüdischen Berlin und ihren Zukunftsperspektiven

    Seiten 542 - 549
  28. Fazit und Ausblick

    Seiten 550 - 558
  29. Literatur

    Seiten 559 - 578
  30. Anhang und Glossar

    Seiten 579 - 590
  31. Backmatter

    Seiten 591 - 594
Mehr
41,80 € *

2007-11-27, 594 Seiten
ISBN: 978-3-89942-811-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Alexander Jungmann

Alexander Jungmann, Ludwig-Maximilians-Universität München und Universität Augsburg, Deutschland

Autor_in(nen)
Alexander Jungmann
Buchtitel
Jüdisches Leben in Berlin Der aktuelle Wandel in einer metropolitanen Diasporagemeinschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
594
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-811-7
DOI
Warengruppe
1544
BIC-Code
JFSR1 JFSG
BISAC-Code
SOC049000 SOC026030
THEMA-Code
QRJP JBSD
Erscheinungsdatum
2007-11-27
Auflage
1
Themen
Judentum, Stadt
Adressaten
Soziologie (insb. Kultursoziologe, Stadtsoziologie), Kulturwissenschaften, Jüdische Studien (Jewish Studies), Antisemitismusforschung, außerakademisch Interessierte an (deutsch-)jüdischer Kultur und Gegenwart
Schlagworte
Judentum, Deutsch-jüdisches Verhältnis, Anti-/Philosemitismus, Qualitative Sozialforschung, Berlin, Stadt, Jüdische Studien, Urban Studies, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung