Der gepflegte Umgang

Interkulturelle Aspekte der Höflichkeit in Literatur und Sprache
(unter Mitarbeit von Alfred Stumm und Andreas Gehrlach)

Die europäischen Formen der Höflichkeit sind in den letzten Jahrhunderten maßgeblich durch das Beispiel der französischen Gesellschaftskultur geprägt worden. Das gilt insbesondere auch für Deutschland, das aus französischer Sicht häufig als »Entwicklungsland« im Hinblick auf die Verbreitung der guten Sitten angesehen wurde.

Die Beiträge dieses Bandes entfalten eine deutsch-französische Perspektive und behandeln sowohl die sprachlichen Formen der Höflichkeit als auch die literarischen Auseinandersetzungen mit Fragen des guten Umgangs in Deutschland und Frankreich vom 18. bis ins 20. Jahrhundert.

22,80 € *

2008-10-27, 226 Seiten
ISBN: 978-3-89942-820-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Dorothee Kimmich

Dorothee Kimmich, Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland

Wolfgang Matzat

Wolfgang Matzat, Universität Tübingen, Deutschland

... mit Dorothee Kimmich

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Migration ist nicht nur ein Thema des aktuellen Tagesgeschehens, sondern wird sowohl in der Politik als auch in der Kulturwissenschaft, Geschichtswissenschaft oder Islamwissenschaft, um nur ein paar Beispiele zu nennen, derzeit stark diskutiert. Die Fragen, Gedanken und Ideen, die um dieses Feld kreisen, sind politisch und gesellschaftlich brisant. Auch die Kulturwissenschaft bezieht dazu Stellung, verhandelt und diskutiert dieses Themenfeld in all seinen Facetten, wie es in ›Wider den Kulturenzwang‹ fächerübergreifend und interdisziplinär geschieht.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Weltweite.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Forschungen in den Bereichen Interkulturalität und Transkulturalität; die politischen Diskussionen des Tagesgeschehens finden nun auch in den Kulturwissenschaften ihren Platz, werden verhandelt und diskutiert; Positionen, Begriffe und Theorien werden mobil, sind in Bewegung.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Feridun Zaimoglu, Ilija Trojanow und Franco Moretti, Navid Kermani, Emine Sevgi Özdamar, Züli Alada, Fatih Akin, Wolfgang Schäuble, Cem Özdemir.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Jenseits essentialistisch-kultureller Zuschreibungen wird in ›Wider den Kulturenzwang‹ eine Reflexion über Kultur durch die Medien, Politik, Gesellschaft, Literatur und Film entwickelt, die interdisziplinär besonders auf die Möglichkeiten der Kommunikation und nicht nur auf die Probleme zwischen Kulturen aufmerksam macht.

Autor_in(nen)
Dorothee Kimmich / Wolfgang Matzat (Hg.)
Buchtitel
Der gepflegte Umgang Interkulturelle Aspekte der Höflichkeit in Literatur und Sprache
(unter Mitarbeit von Alfred Stumm und Andreas Gehrlach)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
226
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-820-9
DOI
10.14361/9783839408209
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JFC
BISAC-Code
LIT000000 LIT004150 SOC022000
THEMA-Code
DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2008-10-27
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Germanistik, Romanistik, Linguistik, Komparatistik, Slavistik
Schlagworte
Politesse, Höflichkeit, Courtoisie, Kulturgeschichte, Kulturtheorie, Interkulturalität, Literatur, Allgemeine Literaturwissenschaft, Französische Literatur, Germanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung