The Making of World Society

Perspectives from Transnational Research

Do the current changes of both geographical and symbolic boundaries lead to the emergence of a world society? How do transnational migration, communication and worldwide economic and political networks manifest themselves in globalised modernity?

This book presents innovative contributions to transnationalisation research and world society theory based on empirical studies from Asia, Africa, Latin America and Europe. Practicable methodologies complete theoretical inquiries and provide examples of applied research, which also might be used in teaching.

27,80 € *

2008-11-27, 332 Seiten
ISBN: 978-3-89942-835-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Remus Gabriel Anghel

Remus Gabriel Anghel, Universität Bielefeld, Deutschland, und Romanian Institute for Minority Studies Cluj, Rumänien

Eva Gerharz

Eva Gerharz, Universität Bielefeld, Deutschland

Gilberto Rescher

Gilberto Rescher, Universität Hamburg, Deutschland

Monika Salzbrunn

Monika Salzbrunn, Universität Lausanne, Schweiz

... mit Gilberto Rescher

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weil die Welt bisher keine zufriedenstellenden Analysemodelle für transnationale Phänomene, wie transnationale Migrationsbewegungen in Bezug auf globale Horizonte entwickelt hat. Das vorliegende Buch verbindet Überlegungen zur Weltgesellschaft mit den Ergebnissen empirischer Forschungen, reagiert auf Kritik an der Transnationalismusforschung und bietet aktuellste Forschungsergebnisse aus vier Kontinenten.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Es bietet innovative Erklärungsansätze für weltumspannende Transnationalisierungsprozesse. Empirische Beispiele aus vier Kontinenten analysieren transnationale und translokale Räume und zeigen neue Ausdrucksformen von Weltgesellschaften. Dabei geht es nicht nur um Migration, sondern auch um andere Bereiche, die bisher eher selten aus transnationaler Perspektive analysiert werden, wie z.B. virtuelle Kommunikation und den IT-Bereich, Finanzflüsse, Entwicklung und die transnationale Aushandlung von Gesetzestexten.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Das Buch reagiert auf Kritik an der Transnationalismusforschung und entwickelt das Handwerkszeug in der Globalisierungs- und Migrationsforschung anhand praktischer Beispiele weiter.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Nina Glick Schiller und Ayse Caglar.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Kreative und kritische Ansätze zur Erforschung transnationaler Migrationsbewegungen und globaler Vergesellschaftung im Sinne der empiriegeleiteten Theoriebildung.

Buchtitel
The Making of World Society Perspectives from Transnational Research
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
332
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-835-3
DOI
10.14361/9783839408353
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFFS JHBA
BISAC-Code
POL033000 SOC026000
THEMA-Code
GTQ JHBA
Erscheinungsdatum
2008-11-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung
Adressaten
Sociology, Ethnology, Political Sciences, Social Geography
Schlagworte
Transnationalism, Globalization, Migration, World Society, Networks, Sociological Theory, Sociology

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung