Nationalsozialismus und Geschlecht

Zur Politisierung und Ästhetisierung von Körper, »Rasse« und Sexualität im »Dritten Reich« und nach 1945

Erstmals untersucht ein breit angelegter Sammelband disziplinenübergreifend und auf hohem analytischen Niveau die Bedeutung der Kategorie Geschlecht im »Dritten Reich«.

Die Beiträger_innen bleiben nicht bei den in der Vergangenheit kontrovers diskutierten Fragen nach den Rollen und Handlungsspielräumen von Frauen im Nationalsozialismus stehen, sondern beschreiben differenziert Verknüpfungen von Geschlechterarrangements und Geschlechterbildern mit Machtstrukturen, wobei sie vielfältige Verbindungen von Sexualität, »Rasse«, medialen Inszenierungen, Kunst und Politik offenlegen. Darüber hinaus wird thematisiert, wie Geschlechterbilder im Gedenken an den Nationalsozialismus eingesetzt wurden und werden.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Nationalsozialismus und Geschlecht: eine Einführung

    Seiten 9 - 46
  4. Im Umfeld der Macht: populäre Perspektiven auf Frauen der NS-Elite

    Seiten 49 - 69
  5. Expositionen des Obszönen: zum Umgang mit dem Nationalsozialismus in der visuellen Kultur

    Seiten 70 - 85
  6. NS-Verbrechen und asymmetrische Geschlechterdifferenz: eine kritische Auseinandersetzung mit historischen Analysen zur NS-Täterschaft

    Seiten 86 - 104
  7. »Gestrauchelte Frauen« und »unverbesserliche Weibspersonen«: zum Stellenwert der Kategorie Geschlecht in der nationalsozialistischen Strafrechtspflege

    Seiten 109 - 140
  8. Sexualisierte Gewalt gegen Frauen während der NS-Verfolgung

    Seiten 141 - 155
  9. Maskulinität und sexuelle Ausbeutung: Bordellgänger in Konzentrationslagern

    Seiten 156 - 179
  10. Die deutsch-französischen Liebesbeziehungen der französischen Zwangsarbeiter und beurlaubten Kriegsgefangenen im »Dritten Reich«: vom Mythos des verführerischen Franzosen zur Umkehrung der Geschlechterrolle

    Seiten 180 - 196
  11. Mediale Inszenierungen von »Volk und Führer«: Akustik - Bild - Skulptur

    Seiten 199 - 221
  12. Männliche Tatkraft und weibliches Sein: eine Radioidylle 1934-1940

    Seiten 222 - 243
  13. Bilder partieller Emanzipation: Künstlerpaare im NS-Spielfilm

    Seiten 244 - 258
  14. Frauenbilder im Spielfilm, Kulturfilm und in der Wochenschau des »Dritten Reiches«

    Seiten 259 - 282
  15. Flucht in den Untergrund: zur Situation der jüdischen Bevölkerung in Deutschland 1941-1945

    Seiten 285 - 297
  16. Zur Beteiligung von Frauen an nationalsozialistischen Verbrechen im Gesundheitswesen: Fallstudien aus der Region des heutigen Sachsen-Anhalt

    Seiten 298 - 311
  17. Weibliches SS-Personal in Konzentrationslagern: überzeugte Parteigängerinnen der NSDAP oder ganz normale deutsche Frauen?

    Seiten 312 - 322
  18. Justiz und Geschichtsschreibung

    Seiten 325 - 326
  19. Die Bedeutung der Kategorie Geschlecht für die Bewertung politischer Rollen im NS-System: der Fall der Entnazifizierung von Gertrud Scholtz-Klink

    Seiten 327 - 337
  20. Vom Nutzen eines Klischees: das Bild der unschuldigen Aufseherin in den Verteidigungsstrategien des letzten britischen Ravensbrück-Prozesses 1948

    Seiten 338 - 350
  21. »What Happened after End of Anne Frank's Diary?«

    Seiten 353 - 370
  22. ?Was Sie schon immer über Nazis wissen wollten ...?: Nationalsozialismus und Geschlecht im zeitgenössischen Spielfilm

    Seiten 371 - 394
  23. Erica Fischers »Aimée & Jaguar«: eine Analyse ausgewählter Beispiele der Rezeptionsgeschichte

    Seiten 395 - 412
  24. Prostitution: Dorn im Auge oder unterstützender Mechanismus für die Entwicklung einer neuen nationalen Identität? Tagebuchaufzeichnungen von Frauen an der besiegten »Heimatfront«

    Seiten 415 - 432
  25. Tradierungsweisen von Geschlechterbildern: der Umgang mit familiengeschichtlichen Verstrickungen in den Nationalsozialismus

    Seiten 433 - 441
  26. Abbildungsnachweise

    Seiten 442 - 444
  27. Autorinnen und Autoren

    Seiten 445 - 454
  28. Backmatter

    Seiten 455 - 456
Mehr
35,80 € *

2009-01-27, 456 Seiten
ISBN: 978-3-89942-854-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Elke Frietsch

Elke Frietsch, Universität Zürich, Schweiz

Christina Herkommer

Christina Herkommer, Freie Universität Berlin, Deutschland

»[E]in großer Gewinn des Bandes [besteht] darin, dass er die Leserin an unterschiedlichsten Stellen zum Hinterfragen der eigenen Ausgangspunkte und Zuschreibungen auffordert.«
Regina Mühlhäuser, H-Soz-u-Kult, 12.07.2010
»Gemäß der Konzeption der Reihe ist es den Herausgeberinnen gelungen, eine vielseitige inter- und transdisziplinäre Autor/-innenschaft zu versammeln, die interessierten Laien/-innen, aber auch informierten Leser/-innen eine vielseitige Einführung in verschiedene Quellengattungen und Forschungsfragen bietet und Denktraditionen innerhalb der Geschlechterforschung verdeutlicht. Als einführende und dabei sehr lesenswerte Lektüre ist dieser Band nur zu empfehlen.«
Laura Schibbe, Ariadne, 5 (2010)
»Der Band bietet insgesamt einen sehr guten Überblick über die derzeitigen Forschungsthemen, insbesondere in seinem medialen Schwerpunkt.«
Silke Schneider, FEMINA POLITICA, 2 (2009)
»Interessante Perspektiven hinsichtlich weiterführender Fragen, wie die nach Bedeutung und Erfahrung von Sexualität.«
Veronika Springmann, www.querelles-net.de, 10.11.2009
»Den Herausgeberinnen ist es gelungen, die so augenfällige wie schwierige Verknüpfung von Geschlecht und Nationalsozialismus klar zu strukturieren. Die theoretische Annäherung ebenso wie die einzelnen Fallstudien stellen eine Zugangsform dar, die dem Thema signifikant mehr Tiefenschärfe verleiht.«
Britta Voß, Freiburger GeschlechterStudien, 23 (2009)
Besprochen in:

IASL online, 18.09.2009, Michael Löffelsender
Ariadne, 5 (2010), Laura Schibbe
monitor, 44/2 (2010), Eike Sanders
Autor_in(nen)
Elke Frietsch / Christina Herkommer (Hg.)
Buchtitel
Nationalsozialismus und Geschlecht Zur Politisierung und Ästhetisierung von Körper, »Rasse« und Sexualität im »Dritten Reich« und nach 1945
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
456
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-854-4
DOI
Warengruppe
1559
BIC-Code
HBTB JFSJ HBLW
BISAC-Code
HIS054000 HIS037070 SOC032000
THEMA-Code
NHTB JBSF
Erscheinungsdatum
2009-01-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Körper, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichte, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, Soziologie, Strafrechtspflege, Film- und Medienwissenschaften
Schlagworte
Nationalsozialismus, Geschlechterbilder, Medien, Kunst, Politik, Gender, Kulturgeschichte, Körper, Geschlechtergeschichte, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Gender Studies, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung