Tina Jerman (Hg.)

Kunst verbindet Menschen

Interkulturelle Konzepte für eine Gesellschaft im Wandel

Deutschland ist von Zuwanderung geprägt, ca. 20 Prozent der Menschen haben schon jetzt einen Migrationshintergrund. Die vielfältigen Kulturen bereichern unser Land und bringen internationale Akzente in unser Alltagsleben.

Wie lassen sich die Brücken zwischen der zugewanderten und einheimischen Kulturszene ausbauen? Wie kann man Migrantinnen und Migranten den Zugang zu Kultureinrichtungen, Veranstaltungen und Förderprogrammen erleichtern? Wie kann man den Zugang zu den kulturellen Szenen der Zugewanderten für die Mehrheitsgesellschaft öffnen?

Dieses Buch stellt Konzepte und Projekte vor, die institutionelle und freie Kultureinrichtungen und -verwaltungen sowie Künstler_innen mit Migrationshintergrund in ihrer Arbeit vor Ort unterstützen.

Gezeigt wird ein Perspektivenwechsel: Kulturelle Vielfalt ist eine gesellschaftliche Ressource und Chance, denn die Innovationskraft und neue Perspektiven der Künstler_innen mit Migrationshintergrund sind wichtige Impulsgeber für die Zukunft der Kommunen.

Open Access

2015-09-27, 264 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0862-9
Dateigröße: 2.48 MB

Weiterempfehlen

Tina Jerman

Tina Jerman, EXILE-Kulturkoordination Essen, Germany

»Diese Publikation enthält interessante, zukunftsweisende Aspekte für die künstlerische und interkulturelle Arbeit in Theorie und Praxis.«
Katharina Schultz, www.socialnet.de, 05.10.2009
Besprochen in:

www.kulturvermittlerinnen.at, 09.09.2009, Katharina Richter-Kovarik
bibliotheks nachrichten, 1 (2010), Doris Schrötter
Autor_in(nen)
Tina Jerman (Hg.)
Buchtitel
Kunst verbindet Menschen Interkulturelle Konzepte für eine Gesellschaft im Wandel
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
264
ISBN
978-3-8394-0862-9
DOI
10.14361/9783839408629
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN
BISAC-Code
SOC007000
THEMA-Code
JBFH
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Migration, Kunst
Adressaten
Kulturwissenschaft, Kulturmanagement, Kulturpolitik
Schlagworte
Interkulturelle Kulturarbeit, Kulturmanagement, Demografischer Wandel, Migration, Kunst, Urban Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung