Geste

Bewegungen zwischen Film und Tanz

Die Geste macht den Körper – für sich und für andere – wahrnehmbar, ohne dass ein narrativer Zusammenhang bestehen muss. Sie ist eine direkte Adressierung, eine unmittelbare Theatralisierung des Körpers, ein Im-Medium-Sein.

Kino und Tanz sind Künste, die von dieser pränarrativen Präsenz des Körpers und seiner Bewegung bestimmt sind. Die Beiträger_innen dieses Bandes gehen diesem Zusammenhang und der gegenseitigen Bezogenheit der Künste nach.

29,80 € *

2009-07-27, 300 Seiten
ISBN: 978-3-89942-918-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Reinhold Görling

Reinhold Görling, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Timo Skrandies

Timo Skrandies, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

Stephan Trinkaus

Stephan Trinkaus, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland

»Der Band ist [...] in seiner Anlage als Überblick gut geeignet, eine Einführung und eine Orientierung für die Beschäftigung mit dem zeitgenössischen Tanz, seinen medialen Ausprägungen und der aktuellen Diskussion über Film und Tanz.«
Peter Dahms, http://tanzinfo-berlin.de, 17.11.2009
Buchtitel
Geste Bewegungen zwischen Film und Tanz
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
300
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-918-3
DOI
10.14361/9783839409183
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA ASD JHB
BISAC-Code
PER004030 PER003000 SOC022000
THEMA-Code
JBCT ATF ATQ JHB
Erscheinungsdatum
2009-07-27
Auflage
1
Themen
Körper, Film, Tanz
Adressaten
Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft, Filmwissenschaft, Tanz- und Theaterwissenschaft
Schlagworte
Geste, Tanz, Film, Körper, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung