Vieldeutige Natur

Landschaft, Wildnis und Ökosystem als kulturgeschichtliche Phänomene

Natur erleben wir als etwas Gegebenes – und doch ist sie eine Projektion kultureller Ideen und gesellschaftlicher Ideale. So ist sie nicht nur ökologisches System, sondern auch vieldeutiges Symbol: ›locus amoenus‹ und ›locus terribilis‹, einerseits Wildnis und andererseits grandiose, heimatliche, heroische, idyllische Landschaft.

Facettenreich und inspirierend stellen die Analysen zu verschiedenen Epochen und Kulturen (Deutschland, England, Frankreich, Holland, Italien, Ungarn, USA, China) die »Natur«-Zugänge unterschiedlicher Disziplinen vor.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 7
  3. Danksagung

    Seite 8
  4. Vorwort

    Seiten 9 - 12
  5. Landschaft, Wildnis, Ökosystem: zur kulturbedingten Vieldeutigkeit ästhetischer, moralischer und theoretischer 9 Naturauffassungen. Einleitender Überblick

    Seiten 13 - 66
  6. Bemerkungen zum semantischen Wandel von >Landschaft< seit dem 18. Jahrhundert

    Seiten 69 - 86
  7. Über das Hinsehen und das Absehen von Landschaft

    Seiten 87 - 100
  8. Reflexionen über Landschaft und Arbeit

    Seiten 101 - 118
  9. Kulturelle Differenzen der Landschaftswahrnehmung in England, Frankreich, Deutschland und Ungarn

    Seiten 119 - 136
  10. Bedeutungsaspekte von Natur und Landschaft in der Kultur Venedigs um 1500

    Seiten 137 - 150
  11. Das »angenehme Gebirge«. Dünenlandschaften in der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts

    Seiten 151 - 162
  12. Die Vieldeutigkeit der Bilder im Landschaftsgarten

    Seiten 163 - 178
  13. Landschaftliche Kulturpflege - die Idee der Landschaft im kulturpolitischen Konzept des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

    Seiten 179 - 188
  14. Positionen und Konzepte zur Bergbaufolgelandschaft. Ansätze einer kulturwissenschaftlichen Analyse des planerisch-gestalterischen Diskurses

    Seiten 189 - 200
  15. Vielfältig und vieldeutig: Natur und Landschaft im Chinesischen

    Seiten 201 - 220
  16. Die Landschaft der Architekten

    Seiten 221 - 238
  17. Zwischenstadt als Heimat

    Seiten 239 - 252
  18. Die Erfindung des tropischen Regenwaldes

    Seiten 255 - 262
  19. Von der schrecklichen Waldwildnis zum bedrohten Waldökosystem-Differenzierung von Wildnisbegriffen in der Geschichte des Bayerischen Waldes

    Seiten 263 - 278
  20. Landschaft als Auflösung ihrer selbst - Die Besiedelung des amerikanischen Westens

    Seiten 279 - 290
  21. Der Transzendentalismus als philosophische Basis des 279 amerikanischen Freiheitsmythos vom Pionier in der Wildnis

    Seiten 291 - 300
  22. Vom >züchterischen Blick< zur Kombinationszüchtung. Die landwirtschaftliche Kulturpflanze um 1900 zwischen Geistes- und Naturwissenschaft

    Seiten 303 - 314
  23. Globale Vielzahl oder lokale Vielfalt: zur kulturellen Ambivalenz von >Biodiversität<

    Seiten 315 - 330
  24. >Wie sie ein Ganzes bilden<- analoge Deutungsmuster in ökologischen Theorien und politischen Philosophien der Vergesellschaftung

    Seiten 331 - 348
  25. Autorinnen und Autoren

    Seiten 349 - 353
  26. Backmatter

    Seiten 354 - 356
Mehr
29,80 € *

2009-03-27, 356 Seiten
ISBN: 978-3-89942-944-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Thomas Kirchhoff

Thomas Kirchhoff, Institut für interdisziplinäre Forschung, FEST e.V., Heidelberg, Deutschland

Ludwig Trepl (verst.)

Ludwig Trepl, Technische Universität München (1994-2011), Deutschland

»[Der Band] überzeugt durch die Güte seiner Beiträge, die von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus ganz unterschiedlichen Stadien einer akademischen Vita verfasst wurden und somit mal den Charakter eines Überblicks, mal den einer noch in der Entwicklung befindlichen Forschungsperspektive haben.«
Sigrid Ruby, www.sehepunkte.de, 11/1 (2011)
»Dieses Buch markiert nicht weniger als eine Neugründung der Ökologie durch eine Kritik ihrer begrifflichen Voraussetzungen.«
Wieland Elfferding, www.freitag.de, 13.08.2009
Besprochen in:

www.satt.org, 04.08.2009, Johannes Zechner
Natur und Landschaft, 85/4 (2010), Reinhard Piechocki
Autor_in(nen)
Thomas Kirchhoff / Ludwig Trepl (verst.) (Hg.)
Buchtitel
Vieldeutige Natur Landschaft, Wildnis und Ökosystem als kulturgeschichtliche Phänomene
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
356
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-89942-944-2
DOI
Warengruppe
1662
BIC-Code
RNT RGC JHB
BISAC-Code
SOC015000 SOC026000
THEMA-Code
RNT RGC JHB
Erscheinungsdatum
2009-03-27
Auflage
1
Themen
Natur, Raum
Adressaten
Geographie, Kunst- und Kulturwissenschaft, Landschaftsarchitektur, Naturschutz, Umwelt- und Landschaftsplanung
Schlagworte
Landschaftsbegriff, Naturbegriff, Wildnisbegriff, Kulturalismus, Naturästhetik, Natur, Raum, Humanökologie, Sozialgeographie, Kulturgeographie, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung