Diskrete Gespenster

Die Genealogie des Unbewussten aus der Medientheorie und Philosophie der Zeit

Dieses Buch stellt eine historische Rekonstruktion von psychoanalytischen und philosophischen Gedächtnistheorien in ein Wechselverhältnis zum Auftauchen der zeitbasierten Medien sowie Körpertechniken im 19. und 20. Jahrhundert. Die vorliegende Geschichte des Unbewussten, die untrennbar mit den für unsere Kultur entscheidenden und spannungsgeladenen Fragen nach Zeit, Erinnerung, Körpern und Medien verbunden ist, wird so von drei Achsen getragen: den Theorien von Freud, Lacan, Hegel, Heidegger, Deleuze u.a., der Geschichte der Diskretisierung sowie der Analyse der Beziehungen zwischen Körpern und Medien.

42,80 € *

2008-12-27, 544 Seiten
ISBN: 978-3-89942-958-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Annette Bitsch (verst.)

Annette Bitsch, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

»Ein ungemein kluges Buch, das – materialreich – unter der Last des Gesammelten doch leichtfüßig ist, scharf, klar.«
Martin A. Hainz, www.fixpoetry.com, 02.02.2016
Autor_in(nen)
Annette Bitsch (verst.)
Buchtitel
Diskrete Gespenster Die Genealogie des Unbewussten aus der Medientheorie und Philosophie der Zeit
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
544
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-958-9
DOI
10.14361/9783839409589
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD JMAF HP
BISAC-Code
SOC052000 PSY026000
THEMA-Code
JBCT JMAF QD
Erscheinungsdatum
2008-12-27
Auflage
1
Themen
Medien, Körper, Psychoanalyse
Adressaten
Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Philosophie, Psychoanalyse
Schlagworte
Medien, Kultur, Gedächtnis, Zeit, Psychoanalyse, Körper, Medientheorie, Medienphilosophie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung