Der »Deutsche Herbst« und die RAF in Politik, Medien und Kunst

Nationale und internationale Perspektiven

Auch 30 Jahre nach den blutigen Ereignissen des »Deutschen Herbstes« hat das Phänomen RAF seine politische Brisanz nicht verloren. Nicht die erneute Aufarbeitung der RAF-Geschichte steht im Mittelpunkt dieses Bandes, sondern die Frage nach der Rezeption der terroristischen Gruppen und ihrer Gewalttaten in den Medien, der politischen Öffentlichkeit sowie der Kunst. Entgegen der vorherrschenden Tendenz einer isolierten Einordnung der RAF in die deutsche Geschichtsschreibung beleuchten die hier zusammengestellten Beiträge von Zeithistorikern, Politologen sowie Literatur- und Kulturwissenschaftlern das Thema nicht nur interdisziplinär, sondern auch aus einer international vergleichenden Perspektive und stellen Verbindungen zu den Niederlanden, Frankreich und Amerika her.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung: "Terrorismus" als soziale Konstruktion

    Seiten 7 - 14
  4. Herbst in Holland. Die RAF in den Niederlanden 1970-1980

    Seiten 17 - 35
  5. Die Bekämpfung politischer Gewalt: Versuch eines internationalen Strukturvergleichs

    Seiten 36 - 56
  6. Vis ludens

    Seiten 57 - 66
  7. Mensch oder Schwein? Andreas Baader, Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin auf Besuch in Hamburg und Paris

    Seiten 67 - 82
  8. Die RAF im Lichte von 9/11. Ein Vergleich

    Seiten 83 - 90
  9. "Polizei und Justiz drehen völlig durch." Die Rote Armee Fraktion in den niederländischen Medien

    Seiten 91 - 106
  10. Terrorismus und Kommunikation: Forschungsstand und -perspektiven zum bundesdeutschen Linksterrorismus der 1970er Jahre

    Seiten 109 - 123
  11. Verändern oder Sterben: Imperative der Revolte

    Seiten 124 - 130
  12. Pentagramm hinter deutscher Maschinenpistole unter Russisch Brot. Zur Semiosphäre der Erinnerung an die Rote Armee Fraktion

    Seiten 131 - 140
  13. Isolation oder Isolationsfolter. Die Auseinandersetzung um die Haftbedingungen der RAF-Häftlinge

    Seiten 141 - 155
  14. Die unfreiwillige Selbstbespiegelung einer lernenden Demokratie. Heinrich Böll als Intellektueller zu Beginn der Terrorismusdiskussion

    Seiten 156 - 169
  15. Gesellschaftsformierungen. Die öffentliche Debatte über die RAF in den 70er Jahren

    Seiten 170 - 184
  16. Täter- versus Opferdiskurs: Eine andere Geschichte des deutschen Terrorismus?

    Seiten 187 - 194
  17. Recht auf Klärung. Reflexionen eines Betroffenen

    Seiten 195 - 207
  18. Straftaten müssen aufgeklärt werden. Reflexionen eines deutschen Staatsanwaltes

    Seiten 208 - 215
  19. Was bleibt von der RAF? Reflexionen eines niederländischen Rechtsanwalts

    Seiten 216 - 228
  20. Zu den Autoren

    Seiten 229 - 231
  21. Backmatter

    Seite 232
Mehr
22,80 € *

2008-09-27, 232 Seiten
ISBN: 978-3-89942-963-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Nicole Colin

Nicole Colin, Universität von Amsterdam, Niederlande

Beatrice de Graaf

Beatrice de Graaf, Universiteit Leiden/Campus Den Haag, Niederlande

Jacco Pekelder

Jacco Pekelder, Universität Utrecht, Niederlande

Joachim Umlauf

Joachim Umlauf, Goethe-Institut, Niederlande, und LMU München, Deutschland

»Der Band hebt sich von anderen Veröffentlichungen vor allem durch die gewinnbringende internationale Perspektive ab.«
Christian Hißnauer, MEDIENwissenschaft, 1 (2010)
»Für jeden ist ›etwas dabei‹, und jeder, der Belehrung sucht, wird mehrfach fündig werden.«
Daniel Krause, www.literaturkritik.de, 02.11.2009
Besprochen in:

www.art-in.de, 02.02.2009, Stefanie Ippendorf
www.satt.org, 27.02.2009, Jörg Auberg
Tijdschrift voor Geschiedenis, 123 (2010), Willem Melching
Buchtitel
Der »Deutsche Herbst« und die RAF in Politik, Medien und Kunst Nationale und internationale Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
232
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-963-3
DOI
Warengruppe
1557
BIC-Code
HBLW3 HBTB
BISAC-Code
HIS037070 HIS054000
THEMA-Code
NHTB
Erscheinungsdatum
2008-09-27
Auflage
1
Themen
Politik, Gewalt, Kulturgeschichte
Adressaten
Politikwissenschaft, Geschichte, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Ästhetik
Schlagworte
RAF, Terrorismus, Deutscher Herbst, Verena Becker, Politik, Kulturgeschichte, Gewalt, Zeitgeschichte, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung