Europa an der Oder

Die Konstruktion europäischer Sicherheit an der deutsch-polnischen Grenze

Die deutsch-polnische Grenze ist seit Beginn der 1990er Jahre Schauplatz grenzpolizeilicher Kooperationen. Doch warum entschließen sich Nationalstaaten zur Zusammenarbeit in diesem sensiblen Bereich? Und wieso soll ausgerechnet die deutsch-polnische Variante so erfolgreich sein? Vor welchen Schwierigkeiten stehen deutsche und polnische Grenzschützer in der Zusammenarbeit, und wie begegnen sie ihren Kollegen in der Alltagspraxis?

Die deutsch-polnische Grenzschutzkooperation steckt voller Widersprüche. Warum sie dennoch als Erfolgsmodell für bilaterale Zusammenarbeit gehandelt wird, ist Gegenstand dieser Studie.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 10
  4. Einleitung

    Seiten 11 - 20
  5. Grenzen - Frontiers, Borders und Boundaries

    Seiten 21 - 36
  6. Grundbegriffe des Forschungsfeldes Polizei

    Seiten 37 - 46
  7. Internationale polizeiliche Kooperation: Ebenen und Entwicklung

    Seiten 46 - 58
  8. Nationale Souveränität und internationale Polizeikooperation

    Seiten 58 - 68
  9. Zwei Grenzschutzbehörden

    Seiten 69 - 73
  10. Bedingungen und Motive der deutsch-polnischen Zusammenarbeit

    Seiten 74 - 94
  11. Deutsch-polnische Zusammenarbeit an der Oder

    Seiten 94 - 113
  12. Zusammenfassung

    Seiten 113 - 114
  13. Der Zugang

    Seiten 115 - 117
  14. Orte der Feldforschung

    Seiten 117 - 138
  15. Methode und Feldforschungssituation

    Seiten 138 - 143
  16. Zusammenfassung

    Seite 144
  17. Die deutsch-polnische Geschichte als Rahmenbedingung für die Kooperation

    Seiten 145 - 151
  18. Far away, so close - Schwierigkeiten des Kennenlernens

    Seiten 151 - 156
  19. Boundary-Drawing als Handlungsstrategie

    Seiten 157 - 180
  20. Boundaries im Kontext der Kooperation

    Seiten 180 - 181
  21. Zusammenfassung

    Seiten 181 - 182
  22. Konfliktrelevante Unterschiede zwischen den Organisationen

    Seiten 183 - 213
  23. Cop Culture

    Seiten 213 - 232
  24. Cop Culture als trennendes und verbindendes Element im Grenzschutz

    Seiten 232 - 240
  25. Zusammenfassung

    Seite 240
  26. Der Begriff der Frontier in Europa

    Seiten 241 - 243
  27. Polen als »Juniorpartner«

    Seiten 243 - 249
  28. Die Zivilisierung des polnischen Grenzschutzes

    Seiten 249 - 257
  29. Die Inszenierung der Kooperation

    Seiten 257 - 305
  30. Zusammenfassung

    Seiten 305 - 306
  31. Fazit: Zur Relevanz von Vertrauen

    Seiten 307 - 320
  32. Literatur

    Seiten 321 - 348
  33. Backmatter

    Seiten 349 - 352
Mehr
32,80 € *

2008-09-27, 352 Seiten
ISBN: 978-3-89942-970-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Alexandra Schwell

Alexandra Schwell, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich

Besprochen in:

Cilip, 3 (2008), Eric Töpfer
Autor_in(nen)
Alexandra Schwell
Buchtitel
Europa an der Oder Die Konstruktion europäischer Sicherheit an der deutsch-polnischen Grenze
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
352
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-89942-970-1
DOI
Warengruppe
1737
BIC-Code
JPSN2
BISAC-Code
POL011000
THEMA-Code
JPSN
Erscheinungsdatum
2008-09-27
Auflage
1
Themen
Europa, Politik
Adressaten
Kultur- und Sozialanthropologie, Politikwissenschaft, Soziologie, Ethnologie
Schlagworte
Polen, Sicherheit, Polizei, Grenze, Europäische Union, Europa, Politik, Europäische Politik, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung