Risiko

Der gesellschaftstheoretisch fundierte Risikobegriff geht von der Annahme aus, dass »Risiko« zu der Klasse von Problemen der modernen Gesellschaft gehört, die »quer« zu deren Funktionssystemen steht: Risiken können danach nicht auf ein spezielles Funktionssystem (Wirtschaft, Wissenschaft oder Politik etwa) konzentriert werden, sie sind strukturell mit dem System der modernen Gesellschaft verbunden. Wie in dem vorliegenden, auf die systemtheoretische Risikoforschung fokussierenden Band dargelegt wird, beziehen sich Forschungsprobleme wesentlich auf Verständigungschancen zwischen Entscheidern und Betroffenen, auf die »Rationalisierbarkeit« riskanter Entscheidungen und auf die Bedeutung nicht auflösbaren Nichtwissens. Im ökologischen Kontext kulminieren diese Aspekte zum unlösbaren Problem der »Selbstgefährdung der Gesellschaft«.

Open Access

2015-09-27, 128 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0012-8
Dateigröße: 1.15 MB

Weiterempfehlen

Klaus Peter Japp

Klaus Peter Japp, Universität Bielefeld, Deutschland

»Der schmale Band informiert kundig und anspruchsvoll über Forschungsperspektiven sowie begriffliche und empirische Probleme der Risikoforschung.«
Soziologische Revue, Jahrgang 29 (2006)
Autor_in(nen)
Klaus Peter Japp
Buchtitel
Risiko
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
128
ISBN
978-3-8394-0012-8
DOI
10.14361/9783839400128
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA PDR
BISAC-Code
SOC026000 POL010000 TEC052000
THEMA-Code
JHBA PDR
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Gesellschaft, Technik
Adressaten
Studierende und Lehrende der Soziologie, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften
Schlagworte
Moderne Gesellschaft, Soziologie, Risiko, Gesellschaft, Technik, Soziologische Theorie, Politische Soziologie, Techniksoziologie, Einführung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung