Weltgesellschaft

Weltgesellschaft, Weltsysteme, internationales System und Globalisierung – diese Begriffe prägen gegenwärtige Analysen, ohne immer präzise voneinander abgegrenzt zu sein. Im Anschluss an die Auseinandersetzung mit der Begrifflichkeit bietet der vorliegende Band eine Einführung in die Konzepte der Weltgesellschaft von Peter Heintz, Niklas Luhmann und John Meyer. Diese zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass Unterschiede in der Weltgesellschaft als interne Differenzierungen des weltgesellschaftlichen Systems verstanden werden. Abschließend werden Differenzierungsprozesse in Politik und Recht dargestellt, die den Wandel des globalen Erwartungshorizonts in der Weltgesellschaft dokumentieren.

Open Access

2015-09-27, 100 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0013-5
Dateigröße: 1.15 MB

Weiterempfehlen

Theresa Wobbe

Theresa Wobbe, Universität Erfurt, Deutschland

»Auf die theoretische wie empirische Bedeutung des Konzepts der Weltgesellschaft für die Soziologie aufmerksam gemacht zu haben, ist das Verdienst von Wobbes gelungenem Einführungsbuch.«
Matthias König, Berliner Debatte 12 (2001)
»An Wobbes klar geschriebener und bisweilen unterhaltsamer Einführung gefällt besonders, dass sie genau sagt, was die unterschiedlichen Theorien eint. Damit schärft sie die Kontur des schillernden Begriffes der Weltgesellschaft.« Thorsten Bonacker, Soziologische Revue, Jg. 24 (2001)
Autor_in(nen)
Theresa Wobbe
Buchtitel
Weltgesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
100
ISBN
978-3-8394-0013-5
DOI
10.14361/9783839400135
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFFS JHBA
BISAC-Code
POL033000 SOC026000
THEMA-Code
GTQ JHBA
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Globalisierung, Gesellschaft
Adressaten
Studierende und Lehrende der Soziologie, Ethnologie sowie Kultur- und Politikwissenschaften
Schlagworte
Weltgesellschaft, Globalisierung, Gesellschaft, Soziologische Theorie, Soziologie, Einführung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung