Der neue Islam der Frauen

Weibliche Lebenspraxis in der globalisierten Moderne. Fallstudien aus Afrika, Asien und Europa

Im Zuge der weltweit steigenden Attraktivität des Islam zeichnet sich ab, daß Globalisierungs- wie Lokalisierungsprozesse zu einer Diversifizierung und Modernisierung des Islam führen. Darüber hinaus ist zu beobachten, daß unter Bezug auf den Islam sozialer Wandel initiiert wird. An diesen Prozessen sind Frauen zentral beteiligt, und zwar nicht nur als Symbole, sondern als Akteurinnen, die die islamische Praxis und Moral gezielt in ihren Alltag einbinden. Das Buch zeigt verschiedene Facetten dieser weiblichen Involvierung auf, wie sie gegenwärtig in Asien, Afrika und Europa in unterschiedlichen Lebenszusammenhängen zu finden sind.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Zum Entstehen dieses Buches

    Seiten 9 - 10
  4. Weibliche Mikropolitiken und die Globalisierung des Islam

    Seiten 11 - 34
  5. Anstößige Kopftücher - Kopftuch-Debatten in den Niederlanden

    Seiten 35 - 61
  6. Zwischen kreativen Eigenwelten und republikanischem Druck - Musliminnen nord- und westafrikanischer Herkunft in Frankreich

    Seiten 62 - 80
  7. Französische Muslimas - Glaubensbiographien von Studentinnen mit Kopftuch

    Seiten 81 - 105
  8. Religiosität und Partizipation der zweiten Generation - Frauen in Berliner Moscheen

    Seiten 106 - 123
  9. Islam und Selbstbehauptung - Alltagsweltliche Strategien junger Frauen in Deutschland

    Seiten 124 - 146
  10. Schleierhafter Protest? Zur Kopftuchdebatte in der Türkei

    Seiten 147 - 174
  11. Frauen und Re-Islamisierung in der Türkei und in Indonesien - Ein Vergleich

    Seiten 175 - 199
  12. »Ich habe in der Wissenschaft mein Glück gefunden« - Zur Bedeutung von Bildung bei Frauen in der libanesischen Hizb Allah

    Seiten 200 - 207
  13. »Ich bin kein Symbol, eine Frau bin ich!« Weibliche Identifikationsmuster im ?Globalisierten Dorf?. Südlibanon und Elfenbeinküste

    Seiten 208 - 228
  14. Wo endet die Trauer? Soziale Praktiken im Diskurs über islamische Identität im Nordsudan

    Seiten 229 - 248
  15. Vom wilden Teenager zur Bürgerin - Der Islamismus als neue Form der Vergesellschaftung junger Frauen in Ägypten

    Seiten 249 - 276
  16. Vorstellungen über Geschlecht und Islam - Der Mittlere Osten und Malaysia. Übereinstimmungen, Entlehnungen und Wechselbeziehungen

    Seiten 277 - 296
  17. Moscheen als weibliche Institutionen - Religiöse Karrieren von Frauen in China

    Seiten 297 - 312
  18. Die Autorinnen

    Seiten 313 - 315
  19. Backmatter

    Seite 316
Mehr
Open Access

2015-09-27, 324 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0042-5
Dateigröße: 2.78 MB

Weiterempfehlen

Ruth Klein-Hessling

Ruth Klein-Hessling, Deutschland

Sigrid Nökel (verst.)

Sigrid Nökel, 1956-2011, Deutschland

Karin Werner

Karin Werner, anstiftung, München, transcript Verlag, Bielefeld, Deutschland

»Die hier versammelten Beiträge machen deutlich, wie die Frauen unter Rückgriff auf moderne Diskursstrategien trotz der unterschiedlichen lokalen Kontexte 'auf die islamische Moral Bezug nehmen, so dass man in diesem Punkt von einer global gestreuten universalen, aber in lokalen Kontexten verankerten Figuration spechen kann.'«
Christine Matter, Soziologische Revue, 25/4 (2002)
»Der Sammelband bietet eine Fülle von interessantem und neuem Anschauungsmaterial. Positiv ist auch anzumerken, dass die transdisziplinären Fallstudien vereinheitlichende Verallgemeinerungen wie ›die Islamistin‹ oder ›der Islam‹ vermeiden. Auch wird deutlich, dass weder Islamismus noch Islam als bloßer Gegenentwurf zur Moderne begriffen werden kann, sondern in seiner Spezifik innerhalb der modernen Globalisierungsprozesse verstanden werden kann.«
Neriman Beyram, Freiburger FrauenStudien, 2 (1999)
Besprochen in:

Journal für Konflikt- und Gewaltforschung, 2 (2000), Levent Tezcan
Schlangebrut, 5 (2002), Regina Kemper
Buchtitel
Der neue Islam der Frauen Weibliche Lebenspraxis in der globalisierten Moderne. Fallstudien aus Afrika, Asien und Europa
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
324
ISBN
978-3-8394-0042-5
DOI
Warengruppe
1545
BIC-Code
JFSR2 JFSJ
BISAC-Code
SOC049000 SOC032000
THEMA-Code
QRPP JBSF
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Globalisierung, Islam, Geschlecht
Adressaten
Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften
Schlagworte
Islam, Globalisierung, Islamischer Feminismus, Gender, Islamwissenschaft, Gender Studies

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung