Die Töchter der Gastarbeiter und der Islam

Zur Soziologie alltagsweltlicher Anerkennungspolitiken.
Eine Fallstudie

Seit Jahren ist in Deutschland eine zunehmende Islamisierung zu verzeichnen, die als ein Mittel der Aushandlung von Identitäten verstanden werden kann. Ausgehend von biographischen Erzählungen junger Frauen der zweiten Immigrantengeneration, deren Eltern aus verschiedenen islamischen Ländern stammen, zeichnet die Studie von Sigrid Nökel diesen Prozess mit seinen Dynamiken und Mechanismen auf. Auf dieser Basis analysiert sie, wie im Austausch mit einer dominierenden nicht-islamischen Kultur und in der Distanz zu einer traditionellen islamischen Kultur individuelle Prozesse der Konstituierung eines universalistisch orientierten islamischen Selbstes verlaufen.

Open Access

2015-09-27, 340 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0044-9
Dateigröße: 1.98 MB

Weiterempfehlen

Sigrid Nökel (verst.)

Sigrid Nökel, 1956-2011, Deutschland

»Die Studie von Nökel analysiert, wie im Austausch mit einer dominierenden nicht-islamischen und in Distanz zu einer traditionellen islamischen Kultur individuelle Prozesse der Konstituierung eines universalistisch orientierten islamischen Selbstes verlaufen.«
INAMO, 30 (2002)
»Der zentrale Beitrag von Nökel ist eine ungeheuer einfühlsame – von Bordieu und Foucault angeleitete – Beschreibung der Komplexität des Kampfes um das Recht auf Differenz – wobei sie die Besonderheiten herausarbeitet, die entstehen, wenn bei diesem Anliegen auf den Islam als organisiertes Symbolsystem zurückgegriffen wird.«
Werner Schiffauer, Neue Politische Literatur, 51/1 (2006
Besprochen in:

Neue Zürcher Zeitung, 26.06.2002, Ludwig Ammann
Schlangebrut, 5 (2002), Ruth Klein-Hessling
DAVO, 18 (2003), Oliver Ernst
Gegenwind, 3 (2005), Reinhard Pöhl
Autor_in(nen)
Sigrid Nökel (verst.)
Buchtitel
Die Töchter der Gastarbeiter und der Islam Zur Soziologie alltagsweltlicher Anerkennungspolitiken.
Eine Fallstudie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
340
ISBN
978-3-8394-0044-9
DOI
10.14361/9783839400449
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JFSR2
BISAC-Code
SOC007000 SOC049000
THEMA-Code
JBFH QRPP
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Islam, Geschlecht, Migration
Adressaten
Islamwissenschaftler, Migrationsforscher, Soziologen
Schlagworte
Islamische Frauen, Migration, Anerkennung, Islam, Gender, Islamwissenschaft, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung