Kriminalsoziologie

Die Suche nach den gesellschaftlichen Ursachen für Kriminalität hat in der Soziologie bereits eine lange Tradition. Sie beschäftigte nicht nur die soziologischen 'Klassiker', sondern inspirierte auch eine Reihe von späteren soziologischen Arbeiten. Im 20. Jahrhundert war es vor allem die US-amerikanische Soziologie, die Kriminalität und kriminelle Handlungen thematisierte. Die aus verschiedenen theoretischen Perspektiven hervorgegangenen Untersuchungen führten zur Koexistenz einer Vielzahl von Erklärungsansätzen, die man in den vergangenen Jahren mit neuen integrativen Ansätzen zu verbinden versucht. Der Band zeichnet die Entstehung und Entwicklung der Kriminalsoziologie nach und liefert darüber hinaus eine umfassende Bestandsaufnahme der aktuellen soziologischen Zugänge zur Kriminalität.

Open Access

2015-09-27, 108 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0062-3
Dateigröße: 1.18 MB

Weiterempfehlen

Stefanie Eifler

Stefanie Eifler, Universität Bielefeld, Deutschland

Autor_in(nen)
Stefanie Eifler
Buchtitel
Kriminalsoziologie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
108
ISBN
978-3-8394-0062-3
DOI
10.14361/9783839400623
Warengruppe
1729
BIC-Code
JKV LAQ
BISAC-Code
SOC004000 SOC026000 LAW000000
THEMA-Code
JKV LAQ
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Gesellschaft, Recht
Adressaten
Studierende und Lehrende der Soziologie, Pädagogik und Sozialwissenschaften
Schlagworte
Kriminalsoziologie, Kriminologie, Kriminalität, Gesellschaft, Recht, Rechtssoziologie, Soziologie, Einführung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung