Türkische Männer in Deutschland

Familie und Identität. Migranten der ersten Generation erzählen ihre Geschichte

Die Medien repräsentieren den älteren türkischen Migranten oft als traditionalistischen »Islam-Macho«, der die Integration seiner Frau und seiner Töchter in die Gastgesellschaft bremst oder aktiv behindert. Diese weit verbreitete Stereotype beruht überwiegend auf »Bildern aus zweiter Hand«. Im Unterschied dazu rückt die Publikation von Margret Spohn die türkischen Männer der ersten Migrantengeneration explizit in den Mittelpunkt der Analysen, wo sie als »Experten ihrer eigenen Geschichte« ausführlich selbst zu Wort kommen. Das feine Geflecht der hier erzählten und sensibel interpretierten Lebensgeschichten gibt Raum für die Reflexionen der Befragten über ihr Verhältnis zu den eigenen Eltern, zur Ehefrau, zu den Kindern und zu ihrem Leben in »zwei Heimaten«. Damit liefert die Arbeit einen Schlüssel zu einem besseren Verständnis der Männer dieser Migrantengeneration, die vor fast einem halben Jahrhundert das Wagnis auf sich genommen haben, sich und ihren Familien in einem fremden Land eine Zukunft aufzubauen.

Open Access

2015-09-27, 474 Seiten
ISBN: 978-3-8394-0087-6
Dateigröße: 3.92 MB

Weiterempfehlen

Margret Spohn

Margret Spohn, Stelle für interkulturelle Zusammenarbeit Stadt München, Deutschland

»Türkische Männer in Deutschland ist ein wertvoller Beitrag zur Männerund Migrantenforschung und ein gelungener Versuch, das verzerrte Bild 'des' Türken gerade zu rücken.«
DAVO Nachrichten, 19 (2004)
Besprochen in:
Dünya, 8 (2002), Ali Sirin
Zeitschrift der Ausländerbeauftragten des Landes Niedersachsen, 4 (2004)
Autor_in(nen)
Margret Spohn
Buchtitel
Türkische Männer in Deutschland Familie und Identität. Migranten der ersten Generation erzählen ihre Geschichte
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
474
ISBN
978-3-8394-0087-6
DOI
10.14361/9783839400876
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFFN JFSJ
BISAC-Code
SOC022000 SOC007000 SOC032000
THEMA-Code
JBCC JBFH JBSF
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Geschlecht, Migration, Familie
Adressaten
Pädagogen, Soziologen, Ethnologen, Experten interkultureller Kommunikation
Schlagworte
Männliche Identität, Türkische Familien, Historisches Türkenbild, Migration, Gender, Familie, Interkulturalität, Gender Studies, Familiensoziologie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung