arm und reich

Das in dieser Studie praktizierte Vorgehen unterscheidet sich vom vorherrschenden philosophischen Diskurs. Dort wird so manches Allgemeine und Grundsätzliche zum Thema gesagt, doch die empirische Analyse über Umfang, Entstehung und Wirkungen von Armut und Reichtum sowie über ihren Zusammenhang wird vernachlässigt. In dieser Studie wird darum zunächst »die Sache selbst« erörtert, bevor die philosophische Vertiefung beginnt. So wird deutlich, dass Arm und Reich ein dialektisches Verhältnis eingehen, das vom Reichtum her übergriffen und daher bestimmt wird und das wesentlich Ausdruck des Verhältnisses von Lohnarbeit und Kapital ist.

7,60 € *

2002-10-27, 52 Seiten
ISBN: 978-3-933127-92-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Werner Rügemer

Werner Rügemer, Universität zu Köln, Deutschland

»Der fleißige Kölner Korruptionsforscher und Publizist Werner Rügemer hat sich die Mühe gemacht, extra für Sie in einem kleinen, feinen Bändchen die Fragen von Armut und Reichtum aufzuklären.
Einen Schritt in die richtige Richtung geht daher, wer sich Rügemers außerordentlich lehrreiches und kompaktes Studienbüchlein beschafft, um in Zeiten (nicht nur sozialdemokratischer) neoliberaler Höllenfahrten zu überwintern und nicht zu verdummen.«
Michael Klundt, spw, 4 (2003)
»Armut und Reichtum [sind] keine für sich bestehenden Kategorien, sondern ›Fernwirkungen des dialektischen Verhältnisses von Lohnarbeit und Kapital‹. Dies überzeugend nachgewiesen zu haben, ist das Verdienst der exzellenten Abhandlung, der man, wie der ganzen Einführungsreihe, nur eine möglichst weite Verbreitung wünschen kann.«
Reinhard Jellen, Widerspruch, 41 (2004)
Besprochen in:

Business Crime Magazin, 1 (2003), Hans See
Autor_in(nen)
Werner Rügemer
Buchtitel
arm und reich
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
52
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-933127-92-1
DOI
Warengruppe
1727
BIC-Code
JFFA JFFM HPS
BISAC-Code
SOC045000 SOC050000 PHI034000
THEMA-Code
JBFC JBFQ QDTS
Erscheinungsdatum
2002-10-27
Auflage
1
Themen
Soziale Ungleichheit
Adressaten
Oberstufenschüler, Studierende und Lehrende der Philosophie, alle an Philosophie Interessierten
Schlagworte
Dialektik, Soziale Ungleichheit, Armut, Sozialphilosophie, Philosophie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung